vorgestellt: Winfried Dulisch, Musik-Journalist

Viele Stile, wenig Stille

 Auf die Frage nach seinem Beruf antwortet er: „Ich bin professioneller Hörer.
Ich kenne mehr als tausend Musiker – vom Jazz-Pianisten und Openrsänger bis hin zum Volksmusikanten und Heavymetal-Drummer. Aber ich kenne höchstens zehn Leute, die sich dermaßen intensiv mit dem Musikhören beschäftigen wie ich.“
Seine Lieblingsmusik ist „die Stille. Einfach nur Stille. Zwischen Kalifornien und dem Kaukasus, zwischen Nordafrika und Norwegen habe ich ein paar wenige Orte gefunden, die wirklich von sich behaupten dürfen: hier ist es still.“
Für Print- und Online-Medien schreibt Winfried Dulisch über Musik. Über Folklore aus aller Welt und über elektronische Experimente. Über die Epoche zwischen Mittelalter und Barock. Immer wieder schreibt er auch über Blues und Gospel. Und vor allem über die Stille – vorausgesetzt, dass er sie findet.

 Kontakt:

 Winfried Dulisch, Martin-Ecks-Straße 13, D – 28755 Bremen
Telefon: 0421 / 380 22 79
w-dulisch@t-online.de
skype: winfried.dulisch

 

 

 

 

Blog Top Liste - by TopBlogs.deBlogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Über Karl-Heinz Hänel

Ich bin freier Reise- und Bild-Journalist, ein PR-Multiplikator, unterhalte meine Leser mit Product Placement und erzähle Geschichten in Wort und Bild, die ich selbst erlebt habe. Dafür bin ich redaktionell verantwortlich. Alle Angaben gemäß § 5 TMG finden Sie im Impressum und in meiner Vita
Dieser Beitrag wurde unter - Menschen, People, Typen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf vorgestellt: Winfried Dulisch, Musik-Journalist

  1. Pingback: Ganz schön abgedreht | Liebhaberreisen

  2. Pingback: Cowgirls und Poeten … | Liebhaberreisen

  3. Pingback: Oldenburger Be-Senf-tigung | Liebhaberreisen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.