Sinnbild vieler Balearenbesucher: … die Mandelblüte

Mallorcas im Februar zu erleben, gehört zu den Höhepunkten eines Besuches auf der Baleareninsel. Doch die traditionelle Mandelzucht ist in Gefahr.

Mandelbäume auf Mallorca

Mandelbäume auf Mallorca

Der Mandelanbau hat auf Mallorca eine lange Tradition, bereits seit Mitte des 19. Jahrh. breitete sich die Mandelkultur auf der Insel aus. Die Früchte sind ein fester Bestandteil der einheimischen Küche und zeichnen sich durch ihre besonders hohe Qualität aus. Mallorca wurde zum wichtigen Mandellieferant. Es gab zahlreiche große und kleinere Betriebe auf der Insel. Dies änderte sich in den 60er und 70er Jahren, als Kalifornien mit seinen in Monokulturen gezüchteten Mandeln größter Produzent weltweit wurde.

Durch Monokulturen mit riesigen Bewässerungssystemen und unter Einsatz von Pestiziden und chemischen Düngern war es möglich, Mandeln zu Dumpingpreise auf den Markt zu werfen. Die kalifornischen Mandeln bestimmen seitdem den Weltmarktpreis.

Dies geschah zum Nachteil der mallorquinischen Bauern, die mit ihren traditionellen  Mischanpflanzungen ohne Bewässerungssystem, dem Risiko von Frost und einem trockenen Klima nur geringe Erträge je Baum erzielen und auf dem Markt nicht mehr mithalten konnten. Durch die traditionelle Anbauweise hat die Mallorcamandel allerdings eine herausragend bessere Qualität, verfügt über einen höheren Anteil an Öl und einen weitaus besseren Geschmack.

Dennoch werden nach und nach immer mehr Mandelplantagen auf Mallorca zu Brennholz verarbeitet, denn für den einzelnen Mandelbauern ist der Mandelanbau heute oftmals ein Verlustgeschäft geworden. Mallorquinische Bauern können von dessen Erlös nicht mehr leben und sind somit gezwungen, den Mandelanbau aufzugeben. Und so gibt es jedes Jahr weniger Mandelbäume auf Mallorca und es finden sich vermehrt verwaiste Anbauflächen vor. Innerhalb der letzten 50 Jahre sind eine starke Rückentwicklung der Kultur und das Verschwinden traditioneller Arten zu verzeichnen.

Quelle: futouris.org

Der Deutsche ReiseVerband (DRV) unterstützt die Ziele von Futouris und engagieren sich aktiv im Rahmen einer Schirmherrschaft. Mehr Informationen über Futouris auf der Website futouris.org

 Über meinen persönlicher Hotel-Tipp für Mallorca lesen Sie bitte hier weiter

Blog Top Liste - by TopBlogs.deBlogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Über Karl-Heinz Hänel

Ich bin freier Reise- und Bild-Journalist, redaktionell verantwortlich und erzähle gern Geschichten in Wort und Bild, die ich selbst erlebt habe, erstelle Erfahrungsberichte und betreibe hier Storytelling online. Meine Reisen publiziere ich als Fotoreportagen und Reisegeschichten, oft nach Einladung durch meine Medienpartner. Ich empfehle Hotels, Locations, Gastronomie-Betriebe, Reiseunternehmen, Reiseveranstalter, Filme, bespreche neue, ältere und sehr alte Bücher, Hörfunkbeiträge, Tourismus-Büros, Reise-Verbände und ja, ich publiziere Pressemeldungen ... profitieren auch Sie von meinen ganz persönlichen illustrierten Erfahrungen ... Nach dem Studium für Kommunikations-Design und anschließend mehrjähriger Mitarbeit bei der Kieler Rundschau, den TV-Sendern ARD und ZDF, sowie EUREKA TV, als auch bei namhaften internationalen Bildagenturen, wechselte ich als studierter Dipl.- Kommunikations-Designer und Landschafts-Fotograf im Jahr 1995 in den Reise-Journalismus, nachdem ich zunächst nach einer Standortsuche von dem mich bis heute faszinierenden Thema Toskana nicht mehr los kam. 2004 veröffentlichte "GEO-Saison für Genießer Toskana" eine Reportage über meine Spurensuche in der toskanischen Val d' Orcia, dem Tal unterhalb des heiligen Berges Monte Amiata. 2006 entwickelte ich mein Online-Reisemagazin speziell für Italien-Liebhaber und Genießer Paradies-Italien.de, 2008 folgte das überregionale Portal Liebhaberreisen.de, 2012 startete ich diesen Blog.Liebhaberreisen.de, seit 2013 blogge ich Foto-Reportagen in der HuffPost ehemals Huffington Post Deutschland Alle Angaben gemäß § 5 TMG finden Sie im Impressum
Dieser Beitrag wurde unter --.-- Spaniens MALLORCA abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.