Visuelle Städtereise: Venedig, am liebsten jedes Jahr aufs Neue

Viele Jahre bekamen mich keine zehn Pferde nach Venedig,

zu schlecht waren meine Kindheitserinnerungen. Ich war 8 oder 9 Jahre alt, als meine Eltern unbedingt dem Trend folgen mussten, Urlaub in Italien zu machen. Ich erinnere mich noch genau an eine unerträgliche Hitze, auf dem Markusplatz roch es unangenehm aus den Gullideckeln. Kein Wunder, es war im Monat Juli, dem heißesten des Jahres.

Venedig © Copyright by PANORAMO Bild lizensieren: briefe@panoramo.de

Venedig © Copyright by PANORAMO Bild lizensieren: briefe@panoramo.de

Erst 15 Jahre später kam ich wieder nach Venedig, weil meine damalige Freundin mir spontan eine Lastminute-Reise zum Geburtstag geschenkt hatte. Sie flog ja mit, hätte ich da nein sagen können? Die Reise war ein Traum, meine Freundin ging eines Tages, die schönen Erinnerungen und die Sehnsucht nach Venedig blieben.

Venedig © Copyright by PANORAMO Bild lizensieren: briefe@panoramo.de

Venedig © Copyright by PANORAMO Bild lizensieren: briefe@panoramo.de

Seit dem versuche ich jedes Jahr, eine günstige Reise nach Venedig zu ergattern, und wenn es nur für zwei Nächte ist. Venedig ist zu schön. Nicht zuletzt wegen der unerschöpflichen Fotomotive, ganz gleich, ob Gondeln auf den Kanälen, alte Gebäude, oder multikulturelles Treiben der Touristen aus aller Welt. Die Farbenpracht lässt mich den Alltag zuhause vergessen, ich bin eins mit meiner Fotokamera und abends leiden nur die Füße.

Venedig © Copyright by PANORAMO Bild lizensieren: briefe@panoramo.de

Venedig © Copyright by PANORAMO Bild lizensieren: briefe@panoramo.de

Venedig ist eine Stadt, die man zu Fuß für sich entdecken kann, immer wieder aufs Neue.

Eine günstige Städtereise nach Venedig zu finden, ist gar nicht so einfach, fast immer ist dort was Besonderes los.

Lächeln Maske Venezianischer Carneval Italien Venedig

Karneval in Venedig © Copyright by PANORAMO #32798337

Ende Februar bis in den März ist der alljährliche Karneval. Dann kommt Ostern, gefolgt von Pfingsten. Danach kommt der oft zu heiße Sommer. Im Spätsommer und im Herbst sind auch schon wieder Ferien. Und im Winter ist es in Venedig genau so kalt wie in Deutschland.

Venedig © Copyright by PANORAMO Bild lizensieren: briefe@panoramo.de

Venedig © Copyright by PANORAMO Bild lizensieren: briefe@panoramo.de

Statt auf die wenigen Wochen im Jahr angewiesen zu sein, wo es nicht zu teuer wird, habe ich mich für die kurzfristigen Möglichkeiten entschieden. Auch wenn ich Venedig inzwischen lieben gelernt habe, zu kennen gelernt auf gar keinen Fall. Ich verlaufe mich jedes Mal aufs Neue, wenn ich nicht konsequent nach Stadtplan los maschiere.

Venedig © Copyright by PANORAMO Bild lizensieren: briefe@panoramo.de

Venedig © Copyright by PANORAMO Bild lizensieren: briefe@panoramo.de

Doch mehr Vorbereitungen, als einen guten Stadtplan braucht es nicht. Alles ergibt sich spontan in Venedig, auch meine besten Schnappschüsse. Ich fliege inzwischen ohne lange Vorbereitungen hin, nutze den MM City-Reiseführer, meines Erachtens der beste, nehme den ganz normalen Bus vom Airport zur Piazzale Roma mitten in der Lagunenstadt (Kleingeld bereit halten und beim Fahrer den Fahrschein lösen) steige von dort ins nächstbeste Vaporetto, einer jener Fähren, die die Busse der Wasserstraßen sind, jedoch nicht ohne vorher am Kiosk ein Dreitage-Ticket für € 25,00 zu kaufen.

Venedig © Copyright by PANORAMO Bild lizensieren: briefe@panoramo.de

Venedig © Copyright by PANORAMO Bild lizensieren: briefe@panoramo.de

Hört sich teuer an, ist aber günstiger, als eine Einzelfahrt für € 7,00. Schwarzfahren kostet übrigens € 60,00. Noch ein paar Meter von der Haltestelle bis zum Hotel und der Urlaub kann losgehen.

Venedig © Copyright by PANORAMO Bild lizensieren: briefe@panoramo.de

Venedig © Copyright by PANORAMO Bild lizensieren: briefe@panoramo.de

So mache ich das nun fast jedes Jahr.

”Anzeige”: Wenn ich ein paar freie Tage in Aussicht habe, fliege ich inzwischen ohne lange Vorbereitungen mit LastMinute.de

Über Karl-Heinz Hänel

Ich bin freier Reise- und Bild-Journalist, redaktionell verantwortlich und erzähle gern Geschichten in Wort und Bild, die ich selbst erlebt habe, erstelle Erfahrungsberichte und betreibe hier Storytelling online. Meine Reisen publiziere ich als Fotoreportagen und Reisegeschichten, oft nach Einladung durch meine Medienpartner. Ich empfehle Hotels, Locations, Gastronomie-Betriebe, Reiseunternehmen, Reiseveranstalter, Filme, bespreche neue, ältere und sehr alte Bücher, Hörfunkbeiträge, Tourismus-Büros, Reise-Verbände und ja, ich publiziere Pressemeldungen ... profitieren auch Sie von meinen ganz persönlichen illustrierten Erfahrungen ... Nach dem Studium für Kommunikations-Design und anschließend mehrjähriger Mitarbeit bei der Kieler Rundschau, den TV-Sendern ARD und ZDF, sowie EUREKA TV, als auch bei namhaften internationalen Bildagenturen, wechselte ich als studierter Dipl.- Kommunikations-Designer und Landschafts-Fotograf im Jahr 1995 in den Reise-Journalismus, nachdem ich zunächst nach einer Standortsuche von dem mich bis heute faszinierenden Thema Toskana nicht mehr los kam. 2004 veröffentlichte "GEO-Saison für Genießer Toskana" eine Reportage über meine Spurensuche in der toskanischen Val d' Orcia, dem Tal unterhalb des heiligen Berges Monte Amiata. 2006 entwickelte ich mein Online-Reisemagazin speziell für Italien-Liebhaber und Genießer Paradies-Italien.de, 2008 folgte das überregionale Portal Liebhaberreisen.de, 2012 startete ich diesen Blog.Liebhaberreisen.de, seit 2013 blogge ich Foto-Reportagen in der HuffPost ehemals Huffington Post Deutschland Alle Angaben gemäß § 5 TMG finden Sie im Impressum
Dieser Beitrag wurde unter --.-- Italien / Rom, Städtereisen, x Foto Reportagen, x Info für Reisende abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.