Kiel, Schleswig-Holstein, es wurde „angebadet“

Foto vom Sonntag, 30.03.2014 ab 11:30 h

bot Kiel-Marketing.de gemeinsam mit der Seebar in der Seebadeanstalt Düsternbrook am Hindenburgufer das fröhliche 1. Kieler Anbaden in der Kieler Ostsee-Förde.
Damit der mutige Sprung ins kühle Nass leichter fiel, bot der Sportverein KMTV ein kurzes Warm Up an: Für alle Teilnehmer gab es ein freies Heißgetränk und in der beheizten Partyphotobox von SoulPicture konnten die Heldentaten gratis auf Erinnerungsfotos verewigt werden. Das Surf Depot Kiel stellte SUP-Boards (Stand-Up-Paddle) zum Testen kostenlos bereit. Neoprenanzüge waren mitzubringen.

Kiel Anbaden @ www. Kiel-Marketing.de

1. Kieler Anbaden @ www. Kiel-Marketing.de

Wer sich auf der Facebook-Seite von K.SC ( kiel.sailingcity ) angemeldet hatte, nahm an der Verlosung von Swimwear-Gutscheinen im Wert von 400 Euro teil, die Intersport Knudsen spendierte. Karstadt-Handtücher halfen dabei, sich trocken zu rubbeln und die mobile Sauna von Sauna Spass zu nutzen, die für das „Bad danach“ bereit sta. ndFür größere Gruppen war eine Anmeldung erbeten, um an der gesonderten Preisvergabe für die größte und witzigste Gruppe teilzunehmen.

Natürlich konnte man auch einfach spontan am Sonntag ohne Anmeldung teilnehmen!

Dieser Freizeit-Tipp kam von:

Kiel-Marketing.de

 

 

Blog Top Liste - by TopBlogs.deBlogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Über Karl-Heinz Hänel

Ich bin freier Reise- und Bild-Journalist, ein PR-Multiplikator, unterhalte meine Leser mit Product Placement und erzähle Geschichten in Wort und Bild, die ich selbst erlebt habe. Dafür bin ich redaktionell verantwortlich. Alle Angaben gemäß § 5 TMG finden Sie im Impressum und in meiner Vita
Dieser Beitrag wurde unter --. Schleswig-Holstein abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.