Mehr Datenkompetenz für jeden Facebook-User

NEU: deutschsprachiges Portal „Leben in einer vernetzten Welt

Facebook hat am 11.April das deutschsprachiges Portal „Leben in einer vernetzten Welt“ gestartet. Mit dem Angebot will Facebook den Menschen dabei helfen, ihre Informationen und Daten in der vernetzten Welt besser zu kontrollieren und zu schützen. „Dies ist ein weiterer Schritt von Facebook, um die Datenkompetenz des Einzelnen zu fördern.“

Neben der Erklärung von Facebook-eigenen Funktionen und Tools listet das Portal auch externe Ressourcen und deutsche Anlaufstellen auf, wie beispielsweise den Kooperationspartner Deutschland sicher im Netz e.V. (DsiN) oder auch den Verein Surfer haben Rechte, die die Menschen bei Rechtsfragen unterstützen.

Zitat:“Es ist uns extrem wichtig, die Datenkompetenz des Einzelnen zufördern. Deshalb möchten wir mit Partnern wie DsiN und anderen über zahlreiche Kommunikationskanäle darüber aufklären, welche Möglichkeiten Nutzer haben, ihre Informationen und Daten besser kontrollieren und schützen zu können. Wir sind überzeugt, dass es falsch ist, ständig Boykotte oder Verbote zu fordern, wie es zum Beispiel der Datenschutzbeauftragte in Schleswig-Holstein regelmäßig tut“, sagt Gunnar Bender, Director Public Policy bei Facebook in Deutschland.

Vielmehr gehe es darum, den Menschen zu helfen, ihre Daten richtig zu schützen und die Möglichkeiten und die Vielfalt des Internets zu nutzen. Dies habe beispielsweise der Datenschutzbeauftrage von Rheinland-Pfalz mehrfach gemacht. „Dies wollen wir gern unterstützen. Denn Datenschützer sind immer auch Datenlehrer für die Menschen“, erklärte Bender.

Facebook verweist darauf, dass man eine Reihe verschiedener Funktionen und Tools anbiete, die es Nutzern ermöglichten, ihre Informationen und Daten selbst zu schützen und zu kontrollieren. Dazu zähle beispielsweise das persönliche Aktivitätenprotokoll oder die Möglichkeit, jederzeit das Publikum individuell für verschiedene Inhalte festlegen zu können.

Das neue Portal geht über die Facebook-eigenen Tools hinaus und soll auch dabei helfen, auf weitere externe Ressourcen zuzugreifen – ganz gleich, ob man über einen PC oder mobil auf das Portal zugreift. So können Nutzer über „Leben in einer vernetzten Welt“ künftig direkt auf folgende Informationen zugreifen:

– Eine Deutschlandkarte, die alle 16 Landesdatenschutzbeauftragten zeigt und zu den entsprechenden Webseiten verlinkt

– Liste relevanter Initiativen und Organisationen für Eltern und Familien

– Liste relevanter Stiftungen und Informationswebseiten zum Thema Datenschutz

– Liste relevanter staatlicher Institutionen

… den ganzen Artikel lesen

Autor dieser Kress-Report-Meldung: Marc Bartl

Quelle: kress.de

 

 

Blog Top Liste - by TopBlogs.deBlogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Über Karl-Heinz Hänel

Ich bin freier Reise- und Bild-Journalist, ein PR-Multiplikator, unterhalte meine Leser mit Product Placement und erzähle Geschichten in Wort und Bild, die ich selbst erlebt habe. Dafür bin ich redaktionell verantwortlich. Alle Angaben gemäß § 5 TMG finden Sie im Impressum und in meiner Vita
Dieser Beitrag wurde unter - Internet News & Szene abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.