Frauen als Auslandsreporterinnen immer noch Minderheit

„Wenn du nicht eine Frau wärst, würde ich dir in die Fresse hauen“

Fischerbastei Budapest 2013 © Copyright by PANORAMO Bild lizensieren: briefe@panoramo.de

Frau in Budapest 2013 © Copyright by PANORAMO Bild lizensieren: briefe@panoramo.de

Frauen als Auslandsreporterinnen sind immer noch die Minderheit, so der Journalistinnenverein ProQuote. Doch es gibt sie – unter anderem im Krisengebiet Ukraine. Im Gespräch mit ProQuote liefern die Reporterinnen interessante und auch überraschende Einblicke in ihre Arbeit.

„Es ist ein Vorteil, Frau zu sein“, sagt ARD-Frontfrau Golineh Atai, die kürzlich für ihre Berichterstattung mit dem Hanns-Joachim Friedrich-Preis ausgezeichnet wurde, zu ProQuote. Von Frauen gehe weniger ein „Gefühl der Bedrohung“ aus. Polizisten, Soldaten, Milizen und Bürger reagierten offener auf Journalistinnen. Reine Frauen-Teams, so Atai, hätten „positive Auswirkungen auf die Zugänglichkeit der Interviewpartner und auf unsere Arbeitssicherheit“.

Ein Vorfall, den die „Welt“-Korrespondentin Julia Smirnova erlebt hat, verdeutlicht das: An einem Checkpoint in Slawanjsk wurde ihr Auto von pro-russischen Milizen angehalten. „Mein Fahrer wurde verprügelt“, berichtet Smirnova. „Mir sagte ein Rebelle: Wenn du nicht eine Frau wärst, würde ich dir auch in die Fresse hauen.“

Auch Alice Bota von der „Zeit“ fühlt sich als Frau sicherer in der Ukraine: „In Donezk sind Mitarbeiter des Roten Kreuzes entführt worden – man nahm nur die Männer mit, die Frauen nicht.“ Die „SZ“-Korrespondentin Cathrin Kahlweit warnt allerdings, es könne in der Ost-Ukraine auch für Frauen lebensgefährlich werden – besonders für Kolleginnen von der schreibenden Zunft, die sich nicht in Teams bewegten. „Die Gefahr sexueller Belästigung in einer aufgeheizten Atmosphäre ist deutlich größer als für Männer.“

… den ganzen Artikel lesen

Autorin dieser Kress-Report-Meldung: Melanie Melzer

Quelle: kress.de

 

 

Blog Top Liste - by TopBlogs.deBlogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Über Karl-Heinz Hänel

Ich bin freier Reise- und Bild-Journalist, ein PR-Multiplikator, unterhalte meine Leser mit Product Placement und erzähle Geschichten in Wort und Bild, die ich selbst erlebt habe. Dafür bin ich redaktionell verantwortlich. Alle Angaben gemäß § 5 TMG finden Sie im Impressum und in meiner Vita
Dieser Beitrag wurde unter - Internet News & Szene abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.