Weine des Languedoc-Roussillon sind Spezialitäten für sich

Diese Weine sind Lohn harter Arbeit.

Nicolas Fabrie

Nicolas Fabrie

Eine Besonderheit des Pyrenäenvorlandes sind die Vins doux, die einen Alkoholgehalt von 15- 18° und einen hohen Zuckeranteil aufweisen. Diese Weine sind Lohn harter Arbeit. Aber Nicolas Fabrie kennt sich seit seiner Militärzeit gut mit Pferden aus. Der mit 43 Jahren in den Frühruhestand versetzte Offizier suchte nach neuen Herausforderungen. Heute pflügt er für 6 Winzerinnen und Winzer der Region die harten Böden zwischen den Weinreben. Diese noch ganz ursprüngliche Art der Bodenbewirtschaftung verdichtet den Boden nicht so stark, wie Maschinen, lockert schonend auf und gibt den Wurzeln der Rebstöcke so die nötige Freiheit, zu atmen. Website

Der Tourismus hat für die Region große Bedeutung. Im L-R liegen einige sehr bekannte Sehenswürdigkeiten:
– die römische Aquäduktbrücke Pont du Gard,
– der Canal du Midi, der mit Hausbooten befahren werden kann,
– die Stadt Nîmes (mit bis heute genutztem Amphitheater),
– Carcassonne – Europas größte noch erhaltene Festungsanlage aus dem Mittelalter, eine der prächtigsten kulturellen Sehenswürdigkeiten Frankreichs, seit 1997 zum  Weltkulturerbe der UNESCO gehörend
– Montpellier
– Sète – die italienisch geprägte Fischerstadt liegt idyllisch um einen Hügel zwischen Mittelmeer und dem – Lagunensee Etang de Thau. Ein System von Kanälen durchzieht die Stadt und verbindet Meer und See.
– die Petite Camargue im Rhone-Delta, bekannt unter anderem für ihre Flamingo-schwärme und für die weißen Camargue-Pferde.

Zwei Touristenzüge fahren durch die Region:
– der „Train Jaune“ (gelber Zug) befährt (seit 1920) die Ligne de Cerdagne und ist die höchste Eisenbahnlinie Frankreichs
– der ‚Train du Pays Cathare et du Fenouillèdes‘ (TPCF) Quelle: Wikipedia

… mehr von mir über das Languedoc-Roussillon lesen

alle weiterführenden Infos: rendezvousenfrance.com

 

 

Blog Top Liste - by TopBlogs.deBlogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Über Karl-Heinz Hänel

Ich bin freier Reise- und Bild-Journalist, redaktionell verantwortlich und erzähle gern Geschichten in Wort und Bild, die ich selbst erlebt habe, erstelle Erfahrungsberichte und betreibe hier Storytelling online. Meine Reisen publiziere ich als Fotoreportagen und Reisegeschichten, oft nach Einladung durch meine Medienpartner. Ich empfehle Hotels, Locations, Gastronomie-Betriebe, Reiseunternehmen, Reiseveranstalter, Filme, bespreche neue, ältere und sehr alte Bücher, Hörfunkbeiträge, Tourismus-Büros, Reise-Verbände und ja, ich publiziere Pressemeldungen ... profitieren auch Sie von meinen ganz persönlichen illustrierten Erfahrungen ... Nach dem Studium für Kommunikations-Design und anschließend mehrjähriger Mitarbeit bei der Kieler Rundschau, den TV-Sendern ARD und ZDF, sowie EUREKA TV, als auch bei namhaften internationalen Bildagenturen, wechselte ich als studierter Dipl.- Kommunikations-Designer und Landschafts-Fotograf im Jahr 1995 in den Reise-Journalismus, nachdem ich zunächst nach einer Standortsuche von dem mich bis heute faszinierenden Thema Toskana nicht mehr los kam. 2004 veröffentlichte "GEO-Saison für Genießer Toskana" eine Reportage über meine Spurensuche in der toskanischen Val d' Orcia, dem Tal unterhalb des heiligen Berges Monte Amiata. 2006 entwickelte ich mein Online-Reisemagazin speziell für Italien-Liebhaber und Genießer Paradies-Italien.de, 2008 folgte das überregionale Portal Liebhaberreisen.de, 2012 startete ich diesen Blog.Liebhaberreisen.de, seit 2013 blogge ich Foto-Reportagen in der HuffPost ehemals Huffington Post Deutschland Alle Angaben gemäß § 5 TMG finden Sie im Impressum
Dieser Beitrag wurde unter --.-- Frankreich / Paris, Wein Tourismus abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.