Steigende Zahlen im Auslandsreisemarkt

Kriege, Terroranschläge oder die zunehmende Angst vor Epidemien  können die Menschen nicht davon abhalten, Reisen zu unternehmen.

Airplane © Copyright Karl Heinz Haenel and CorbisImages No 42-15348118 ........................................................ Rights - managed by Corbis Images: zum download-link auf das Foto klicken

Airplane © Copyright Karl Heinz Haenel and CorbisImages No 42-15348118

Nach einem Wachstum der globalen Reiseaktivitäten um 4,5 Prozent im laufenden Jahr 2014 stehen auch die Vorzeichen für das kommende Jahr trotz weltweiter Krisen auf Zuwachs. In 2015 erwartet das  touristische Beratungsunternehmens IPK International einen weiteren Anstieg des weltweiten Reiseaufkommens in der Größenordnung von 4 bis 5 Prozent.

Zu den Gewinnern der Reisesaison 2014 gehören Privatunterkünfte und Buchungen über das Smartphone. Auch das Internet als Informations- und Buchungsquelle setzt seinen Siegeszug fort. Trotz politischer und wirtschaftlicher Krisenherde verzeichnen sowohl der Inlands- als auch der Auslandsreisemarkt Wachstumszahlen. Rolf Freitag, Präsident von  IPK International, sagte am Dienstag zum Auftakt des 22. World Travel Monitor® Forum von IPK im italienischen Pisa: „Die Reiseindustrie hat sich auch in den vergangenen, durchaus turbulenten Jahren als krisensicher erwiesen.“

Mit Blick auf die Jahre 2010 bis 2014 ist der Inlandsreisemarkt weltweit in diesem Jahr zu alter Stärke zurückgekehrt. Der weltweite Auslandsreisemarkt legte 2014 sogar noch stärker zu und verzeichnete eine Steigerung von 4,5 Prozent. Mit insgesamt 980 Millionen Reisen und einem Wachstum von 28 Prozent hat der Reisemarkt in den Jahren von 2010 bis 2014 einen erfolgreichen Weg zurückgelegt. In diesem Zeitraum konnte ein durchschnittliches Plus pro Jahr von 45 Millionen Auslandsreisen registriert werden. 2014 lagen die Ausgaben im Durchschnitt pro Reise bei 1.750 US-Dollar und wuchsen damit um zwei Prozent. Dabei verbrachten Reisende durchschnittlich acht Nächte auf ihren Reisen im Ausland. Bei den Fernreisezielen legten seit 2010 insbesondere die europäischen Destinationen mit einem Plus von 28 Prozent zu. Auch Asien verzeichnete steigende Zahlen mit einem Zuwachs von 22 Prozent. Als beliebtestes Städtereiseziel belegt dieses Jahr Paris mit insgesamt 18,8 Millionen Reisen den ersten Platz, gefolgt von New York und London. München und Berlin belegen in der Weltrangliste der touristischen Metropolregionen die Plätze 7 und 8.

Auffallend ist der steigende Marktanteil der Parahotellerie mit einem Wachstum von insgesamt 35 Prozent über die letzten fünf Jahre. Im Zuge der Sharing Economy werden zum Beispiel Privatunterkünfte, Appartements und Ferienwohnungen immer beliebter. Zu den Wachstumstreibern der letzten fünf Jahre zählen insbesondere auch mit einem Plus von 58 Prozent die Städtereisen und mit einem Zuwachs von 32 Prozent Rundreisen, die vor allem bei Reisenden aus den aufstrebenden Märkten beliebt sind. Der Strandurlaub verzeichnete einen Anstieg von 18 Prozent, der vor allem auf Reisende aus Osteuropa zurückzuführen ist.

Die detaillierten Ergebnisse erscheinen Anfang Dezember im ITB World Travel Trends Report unter www.itb-berlin.de.

Über Karl-Heinz Hänel

Ich bin freier Reise- und Bild-Journalist, redaktionell verantwortlich und erzähle gern Geschichten in Wort und Bild, die ich selbst erlebt habe, erstelle Erfahrungsberichte und betreibe hier Storytelling online. Meine Reisen publiziere ich als Fotoreportagen und Reisegeschichten, oft nach Einladung durch meine Medienpartner. Ich empfehle Hotels, Locations, Gastronomie-Betriebe, Reiseunternehmen, Reiseveranstalter, Filme, bespreche neue, ältere und sehr alte Bücher, Hörfunkbeiträge, Tourismus-Büros, Reise-Verbände und ja, ich publiziere Pressemeldungen ... profitieren auch Sie von meinen ganz persönlichen illustrierten Erfahrungen ... Nach dem Studium für Kommunikations-Design und anschließend mehrjähriger Mitarbeit bei der Kieler Rundschau, den TV-Sendern ARD und ZDF, sowie EUREKA TV, als auch bei namhaften internationalen Bildagenturen, wechselte ich als studierter Dipl.- Kommunikations-Designer und Landschafts-Fotograf im Jahr 1995 in den Reise-Journalismus, nachdem ich zunächst nach einer Standortsuche von dem mich bis heute faszinierenden Thema Toskana nicht mehr los kam. 2004 veröffentlichte "GEO-Saison für Genießer Toskana" eine Reportage über meine Spurensuche in der toskanischen Val d' Orcia, dem Tal unterhalb des heiligen Berges Monte Amiata. 2006 entwickelte ich mein Online-Reisemagazin speziell für Italien-Liebhaber und Genießer Paradies-Italien.de, 2008 folgte das überregionale Portal Liebhaberreisen.de, 2012 startete ich diesen Blog.Liebhaberreisen.de, seit 2013 blogge ich Foto-Reportagen in der HuffPost ehemals Huffington Post Deutschland Alle Angaben gemäß § 5 TMG finden Sie im Impressum
Dieser Beitrag wurde unter x Info für Reisende abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.