Asiaten bei mobiler Nutzung weltweit führend

So soll es werden: „Höchste Qualität und Exklusivität in Echtzeit“

Istanbul Istanbul © Copyright by PANORAMO Bild lizensieren: briefe@panoramo.de

Istanbul in Echtzeit online © Copyright by PANORAMO Bild lizensieren: briefe@panoramo.de

„Bild“-Chefredakteur Kai Diekmann ist gerade von seiner Trend-Tour durch Asien zurückgekehrt. Korea sei der perfekte Ort gewesen, um mehr über die Entwicklung mobiler Endgeräte und die technologischen Möglichkeiten bei der Darstellung journalistischer Inhalte zu erfahren, erzählt Diekmann im „Tagesspiegel“-Interview.

Die Asiaten seien auch bei der mobilen Nutzung weltweit führend, sie seien „richtig mobil-verrückt“. „Dieses Lebensgefühl ‚ohne mobiles Internet geht gar nichts‘ – das bekommt man nur mit, wenn man für eine Zeit selbst hier lebt“, so Diekmann. Die Erkenntnis, dass dort Nachrichten lieber und häufiger auf Smartphones als im stationären Internet gelesen werden, sei eine riesige Chance für alle Medienhäuser.
„Der Journalimus muss vor allem Journalismus bleiben“

Bei diesem Übergang müsse der Journalismus vor allem Journalismus bleiben. Diekmann: „Wir dürfen unsere Qualitätsstandards nicht senken, nur weil wir schneller werden müssen. Die Herausforderung lautet: Höchste Qualität und Exklusivität in Echtzeit. Dabei übernehmen wir das, was bei Print der Vertrieb für uns erledigt – wir bringen unser Produkt dahin, wo die Menschen sind. Wir müssen Trends wie Social Media und Mobile Devices konsequent nutzen, um unsere User mit unseren Inhalten zu erreichen. Dabei profitieren wir von einer Stärke, die wir schon hatten, bevor es Twitter und 140 Zeichen gab: Wir können uns kurz fassen und Geschichten in wenigen emotionalen Worten und mit starken Bildern erzählen.“ Den ganzen Artikel lesen

online gestellt auf kress.de von Marc Bartl

Quelle: kress.de

Blog Top Liste - by TopBlogs.deBlogverzeichnis - Bloggerei.de

 

 

 

Über Karl-Heinz Hänel

Ich bin freier Reise- und Bild-Journalist, redaktionell verantwortlich und erzähle gern Geschichten in Wort und Bild, die ich selbst erlebt habe, erstelle Erfahrungsberichte und betreibe hier Storytelling online. Meine Reisen publiziere ich als Fotoreportagen und Reisegeschichten, oft nach Einladung durch meine Medienpartner. Ich empfehle Hotels, Locations, Gastronomie-Betriebe, Reiseunternehmen, Reiseveranstalter, Filme, bespreche neue, ältere und sehr alte Bücher, Hörfunkbeiträge, Tourismus-Büros, Reise-Verbände und ja, ich publiziere Pressemeldungen ... profitieren auch Sie von meinen ganz persönlichen illustrierten Erfahrungen ... Nach dem Studium für Kommunikations-Design und anschließend mehrjähriger Mitarbeit bei der Kieler Rundschau, den TV-Sendern ARD und ZDF, sowie EUREKA TV, als auch bei namhaften internationalen Bildagenturen, wechselte ich als studierter Dipl.- Kommunikations-Designer und Landschafts-Fotograf im Jahr 1995 in den Reise-Journalismus, nachdem ich zunächst nach einer Standortsuche von dem mich bis heute faszinierenden Thema Toskana nicht mehr los kam. 2004 veröffentlichte "GEO-Saison für Genießer Toskana" eine Reportage über meine Spurensuche in der toskanischen Val d' Orcia, dem Tal unterhalb des heiligen Berges Monte Amiata. 2006 entwickelte ich mein Online-Reisemagazin speziell für Italien-Liebhaber und Genießer Paradies-Italien.de, 2008 folgte das überregionale Portal Liebhaberreisen.de, 2012 startete ich diesen Blog.Liebhaberreisen.de, seit 2013 blogge ich Foto-Reportagen in der HuffPost ehemals Huffington Post Deutschland Alle Angaben gemäß § 5 TMG finden Sie im Impressum
Dieser Beitrag wurde unter - Kress.de für Sie markiert abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.