Wandern von Ilsenburg bis zum Brocken hinauf, entlang des Heinrich-Heine-Weges

Harz Heine Wannderweg

Harz Heine Wannderweg

In schöner Natur, unter uralten Buchen, Fichten und Tannen, geht der Brockenanstieg von Ilsenburg entlang des Baches Ilse zu den Ilsefällen und ehemaligen Grenzpatrouillenwegen, weiter über den Nordhang rauf zu Norddeutschlands höchstem Berg, dem 1.141 m Brocken, seit 2006 ein Gesamtnaturpark. Im Herbst 1824 wäre Ihnen Heinrich Heine auf seiner Harzreise von dort entgegen gekommen. Am Weg stehen Tafeln mit den Zitaten: Es ist unbeschreiblich, mit welch einer Fröhlichkeit, Naivität und Anmut die Ilse sich hinunterstürtz über abenteuerlich gebildete Felsen, so dass das Wasser hier wild empor zischt. HörCDWanderkarte Tipp aus dem Reiseführer Harz

 

Über Karl-Heinz Hänel

Ich bin freier Reise- und Bild-Journalist, redaktionell verantwortlich und erzähle gern Geschichten in Wort und Bild, die ich selbst erlebt habe, erstelle Erfahrungsberichte und betreibe hier Storytelling online. Meine Reisen publiziere ich als Fotoreportagen und Reisegeschichten, oft nach Einladung durch meine Medienpartner. Ich empfehle Hotels, Locations, Gastronomie-Betriebe, Reiseunternehmen, Reiseveranstalter, Filme, bespreche neue, ältere und sehr alte Bücher, Hörfunkbeiträge, Tourismus-Büros, Reise-Verbände und ja, ich publiziere Pressemeldungen ... profitieren auch Sie von meinen ganz persönlichen illustrierten Erfahrungen ... Nach dem Studium für Kommunikations-Design und anschließend mehrjähriger Mitarbeit bei der Kieler Rundschau, den TV-Sendern ARD und ZDF, sowie EUREKA TV, als auch bei namhaften internationalen Bildagenturen, wechselte ich als studierter Dipl.- Kommunikations-Designer und Landschafts-Fotograf im Jahr 1995 in den Reise-Journalismus, nachdem ich zunächst nach einer Standortsuche von dem mich bis heute faszinierenden Thema Toskana nicht mehr los kam. 2004 veröffentlichte "GEO-Saison für Genießer Toskana" eine Reportage über meine Spurensuche in der toskanischen Val d' Orcia, dem Tal unterhalb des heiligen Berges Monte Amiata. 2006 entwickelte ich mein Online-Reisemagazin speziell für Italien-Liebhaber und Genießer Paradies-Italien.de, 2008 folgte das überregionale Portal Liebhaberreisen.de, 2012 startete ich diesen Blog.Liebhaberreisen.de, seit 2013 blogge ich Foto-Reportagen in der HuffPost ehemals Huffington Post Deutschland Alle Angaben gemäß § 5 TMG finden Sie im Impressum
Dieser Beitrag wurde unter --. Neue Bundesländer, wandern / pilgern, x Bücher Tipps abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.