Urheber: Verteidige Dein Bild gegen Google !

Thema: Bildersuche “Google-Grabscher”

Martin Holland vom Computermagazin c’t über die Kritik an der neuen Bildsuche

Screenshot | verteidige-dein-bild.de

Wenn Google Fotos / Bilder bei der Bildersuche in Originalgröße anzeigt, wird der Verweis auf die ursprünglichen Fundorte unnötig. Diese Internetseiten werden infolge seltener angeklickt. (Screenshot | verteidige-dein-bild.de)

Google zeigt zukünftig die Fotos / Bilder in Originalgrößen. Eine Weiterleitung zum Fundort ist somit unnötig. Kritiker befürchten, dass Google sich so fremden Content aneignet.

Unterstütze uns per Unterschrift! Jetzt Petition gegen die neue Bildersuche unterzeichnen!

Video darüber:  Verteidige Dein Foto / Bild ist eine Initiative, die sich gegen die “Google-Grabscher” wehren wollen. Sie kritisiert die neue Bildersuche, die Google nun angekündigt hat. Durch das Anklicken der Vorschaubilder wird das Bild direkt in Originalgröße angezeigt. Der bisherige Weg zum Fundort ist daher nicht mehr notwendig.

Kritik: Aneignen von fremdem Content

Die Kritiker befürchten, dass Google sich so fremden Content aneignet. Dazu bekommen die Seite, auf denen sich die Bilder befinden, weniger Klickzahlen und somit weniger Anzeigeumsätze. Google begründet hingen den Umbau damit, dass die Suche dadurch schneller werde. Wann die Bildsuche in Deutschland aktiviert wird, ist bisher noch nicht bekannt. Eine Urheberrechtsverletzung ist dies allemal. Bildnutzern steht Google somit Parte für Foto- / Bilder- Diebstahl! Urheber werden um ihre Nutzungsvergütung betrogen

Das schreiben andere

Mehr zum Thema:  Google: Kritik an neuer Bildersuche wächst  (heise.de vom 30.01.2013)

Unterstütze uns per Unterschrift! Jetzt Petition gegen die neue Bildersuche unterzeichnen!

Das Urheberrecht in Deutschland

 

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de

Über Karl-Heinz Hänel

Ich bin freier Reise- und Bild-Journalist, redaktionell verantwortlich und erzähle gern Geschichten in Wort und Bild, die ich selbst erlebt habe, porträtiere Menschen ganz individuell. Meine Reisen publiziere ich als Fotoreportagen und Reisegeschichten, oft nach Einladung durch meine Medienpartner. Ich empfehle Hotels, Locations, Gastronomie-Betriebe, Reiseunternehmen, Reiseveranstalter, Filme, Bücher, Hörfunkbeiträge, Tourismus-Büros, Reise-Verbände und ja, ich publiziere Pressemeldungen ... profitieren auch Sie von meinen ganz persönlichen illustrierten Erfahrungen ... Nach dem Studium für Komunikations-Design und anschliessend mehrjähriger Mitarbeit bei der Kieler Rundschau, den TV-Sendern ARD und ZDF, sowie EUREKA TV, als auch bei namhaften internationalen Bildagenturen, wechselte ich als studierter Dipl.- Kommunikations-Designer und Landschafts-Fotograf im Jahr 1995 in den Reise-Journalismus, nachdem ich zunächst nach einer Standortsuche von dem mich bis heute faszinierenden Thema Toskana nicht mehr los kam. 2004 veröffentlichte "GEO-Saison für Geniesser Toskana" eine Reportage über meine Spurensuche in der toskanischen Val d' Orcia, dem Tal unterhalb des heiligen Berges Monte Amiata. 2006 entwickelte ich mein Online-Reisemagazin speziell für Italien-Liebhaber und Genießer Paradies-Italien.de, 2008 folgte das überregionale Portal Liebhaberreisen.de, 2012 startete ich diesen Blog.Liebhaberreisen.de, seit 2013 blogge ich Foto-Reportagen in der Huffington Post Deutschland Alle Angaben gemäß § 5 TMG finden Sie im Impressum
Dieser Beitrag wurde unter - Internet News & Szene, - Pressemeldungen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort