immer ein guter Zeitpunkt für eine bessere Ernährung

Essen Sie nix, was Ihre Oma nicht als Essen erkannt hätte…
… denn was zählt, ist die eigene Gesundheit.

Kochschule Tafelkunst Taben Trabach © Copyright by PANORAMO.de

Kochschule Tafelkunst Taben Trabach © Copyright by PANORAMO.de

Darum mein gut gemeinter Buch-Tipp mit den 64 Regeln von Michael Pollan:
Essen Sie nichts, was Ihre Großmutter nicht als Essen erkannt hätte…

Kinderleicht zu befolgende Goldene Regeln im preiswerten (nicht nur für junge Leser) bunt illustrieten Buch aus dem Kunstmann Verlag.

Oder verschenken Sie einen Kochkurs bei im Mosel-Schlösschen Taben Trabach mit Bernhard Tintemann.

Prof. Dr. Ulrich Reinhardt von der Stiftung für Zukunftsfragen glaubt der jüngsten Umfrage nach, das wichtigste Gut 2016 sei ZEIT.

Zitat:“ die Deutschen wünschen sich im Jahr 2016 vor allem mehr Zeit für sich selbst, für Freunde und für die Familie. Knapp dahinter folgt die Absicht, mehr finanzielle Rücklagen zu bilden. Deutlich seltener werden hingegen Ziele genannt, die zur Selbstverwirklichung und zum Entdecken neuer Möglichkeiten dienen.

Dies geht aus der aktuellen Repräsentativbefragung der BAT-Stiftung für Zukunftsfragen hervor, in der über 2.000 Personen ab 14 Jahren in persönlichen Interviews nach ihren persönlichen Zielen für das kommende Jahr gefragt wurden. “ Die Umfrage lesen Sie hier

Sein Fazit: Chronische Zeitnot und Zukunftssorgen nehmen Einfluss auf die Wünsche für das kommende Jahr. Die große Mehrheit wünscht sich ein Ende der täglichen Stressralley und mehr Zeit für individuelle und soziale Bedürfnisse. „Weniger statt mehr“ lautet für viele das Jahresziel 2016.

Mich wundert, dass das Thema Gesundheit bei der Umfrage keine Rolle gespielt hat…

Lesen Sie darum auch: 64 Goldene Regeln für gute Ernährung

und Essen Sie nichts, was ihre Großmutter nicht als Essen erkannt hätte…

Für Veganer: Die einfachsten und beliebtesten Rezepte aus vier Kochbüchern

Über Karl-Heinz Hänel

Ich bin freier Reise- und Bild-Journalist, redaktionell verantwortlich und erzähle gern Geschichten in Wort und Bild, die ich selbst erlebt habe, erstelle Erfahrungsberichte und betreibe hier Storytelling online. Meine Reisen publiziere ich als Fotoreportagen und Reisegeschichten, oft nach Einladung durch meine Medienpartner. Ich empfehle Hotels, Locations, Gastronomie-Betriebe, Reiseunternehmen, Reiseveranstalter, Filme, bespreche neue, ältere und sehr alte Bücher, Hörfunkbeiträge, Tourismus-Büros, Reise-Verbände und ja, ich publiziere Pressemeldungen ... profitieren auch Sie von meinen ganz persönlichen illustrierten Erfahrungen ... Nach dem Studium für Kommunikations-Design und anschließend mehrjähriger Mitarbeit bei der Kieler Rundschau, den TV-Sendern ARD und ZDF, sowie EUREKA TV, als auch bei namhaften internationalen Bildagenturen, wechselte ich als studierter Dipl.- Kommunikations-Designer und Landschafts-Fotograf im Jahr 1995 in den Reise-Journalismus, nachdem ich zunächst nach einer Standortsuche von dem mich bis heute faszinierenden Thema Toskana nicht mehr los kam. 2004 veröffentlichte "GEO-Saison für Genießer Toskana" eine Reportage über meine Spurensuche in der toskanischen Val d' Orcia, dem Tal unterhalb des heiligen Berges Monte Amiata. 2006 entwickelte ich mein Online-Reisemagazin speziell für Italien-Liebhaber und Genießer Paradies-Italien.de, 2008 folgte das überregionale Portal Liebhaberreisen.de, 2012 startete ich diesen Blog.Liebhaberreisen.de, seit 2013 blogge ich Foto-Reportagen in der HuffPost ehemals Huffington Post Deutschland Alle Angaben gemäß § 5 TMG finden Sie im Impressum
Dieser Beitrag wurde unter Gastronomie preiswert, x Bücher Tipps abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.