Wird Bloggen „weiblich“?

Und wollen nur noch Praktikantinnen in befristete Jobs der Medien?

Wein wird auch in Kroatien zum Abschied unserer 3.000 Kilometer langen Reise durch den Balkan gereicht.

wohin geht die Reise in beruflicher Hinsicht?

Was ist dran an dem Gerücht, dass fast nur noch weibliche Anwärterinnen beruflich in die Medien wollen. In Zeiten, wo kaum niemand mehr auf einen dauerhaften Job, geschweige denn auf ein Auskommen im Rentenalter baut, ist ein Trend die Selbstausbeutung in den Medien online, mit der Zielrichtung, hauptsache jetzt geht noch was, später schaun wir mal wovon wir unsere Miete bezahlen.

Nur wenige haben in den Medien mit diesem Konzept Erfolg, viele bleiben auf der Strecke.

Und mit dieser Devise scheinen sich überwiegend junge Bloggerinnen arangieren zu wollen.

Über Karl-Heinz Hänel

Ich bin freier Reise- und Bild-Journalist, ein PR-Multiplikator, unterhalte meine Leser mit Product Placement und erzähle Geschichten in Wort und Bild, die ich selbst erlebt habe. Dafür bin ich redaktionell verantwortlich. Alle Angaben gemäß § 5 TMG finden Sie im Impressum und in meiner Vita
Dieser Beitrag wurde unter - Internet News & Szene abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.