Cuisiniere Lea Linster – wenn speisen zur Liebeserklärung wird

Nur keine Anst vor dieser großen Köchin Luxemburg’s

Lea Linster live auf der ITB Berlin

© Copyright by PANORAMO SONY BlogDSC00015

… auch wenn der erste Eindruck vor dem unübersehbaren Restaurant in Frisnge, Luxembourg gewaltig wirkt. Bei Lea essen, mit Blick durch eine Glaswand in die grüne Natur, oder in die offen gestaltete Küche, von aufmerksam dezentem Personal umgeben, mindestens 17 motivierte Mitarbeiter/innen an der Zahl, welche die Order haben, die Gäste nur glücklich zu machen, von der Starköchin im Laufe des Abends höchst persönlich nach dem Wohlbefinden gefragt zu werden, lässt alles zum unvergesslichen Event werden, Dank der ersten Frau, die den Goldenen Bocuse aus den Händen von Paul Bocuse erhielt. Sie meint: Wenn man sich etwas Gutes gönnt, hat das einen Mehrwert. Essen Sie mal acht Tage lang normal und dann außergewöhnlich, da fühlen Sie sich wie ein König. Das geht nicht mit dem Essen, das wir uns gewöhnlich einverleiben. Mit einem gutem Essen und dazu gutem Wein machen Sie sich ein Kompliment von innen. Wer gutes Essen und guten Wein von feinster Qualität genießt, spürt das den ganzen Tag, es ist ein erhebendes nachhaltiges Gefühl. Feines Essen und feiner Wein, das gehört zusammen, denn nur der Wein schafft ja diesen zweiten Augenblick des Genusses: Buch-Tipp

Über Karl-Heinz Hänel

Ich bin freier Reise- und Bild-Journalist, ein PR-Multiplikator, unterhalte meine Leser mit Product Placement und erzähle Geschichten in Wort und Bild, die ich selbst erlebt habe. Dafür bin ich redaktionell verantwortlich. Alle Angaben gemäß § 5 TMG finden Sie im Impressum und in meiner Vita
Dieser Beitrag wurde unter --.-- Luxemburg, Gastronomie abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.