Berlin ist nicht Berlin, welcher Reiseführer macht Sinn ?

Engel Berlin © Copyright by PANORAMO Bild lizensieren: briefe@panoramo.de

Engel Berlin © Copyright by Karl-Heinz Hänel, lizensieren: briefe@panoramo.de briefe@panoramo.de

Zwei brandneue Reiseführer im Vergleich

Klein und handlich ist der DUMONT DIREKT Berlin was mich an diesem überzeugte, waren die Faltpläne, nicht zuletzt mit 15 gemarkten High Lights. Das war’s auch schon.
Mein Fazit: eher eine Kurzweillektüre, als eine wirklich gute Orientierungshilfe…

Wenn vorhanden, lohnt ein Vergleich mit einem Städteführer MM-City aus dem Michael Müller Verlag allemal. Für € 3,91 mehr bekommt man zusätzliche 214 Seiten Input.

Aus dem MM City Berlin: Zu den Straßenbahnen mit der Kennung M (  Metro-Trams, u.a. die populäre M 10) erfährt man immerhin, dass sie im Osten der City fahren, und zwar die Metro-Trams rund um die Uhr. Leider existieren weder in den Karten, noch in der Zeichenerklärung die Strecken, bzw. Haltestellen der Trams und Straßenbahnen.
13 Touren zu Fuß durch die Stadt werden in Übersichtskarten dargestellt, sodaß man eine geographische Ahnung bekommt, wo jeweils der beschriebene Rundweg lang geht.

Sehr gut: die Fotos sind nachvollziehbar betrextet, die MMTravel-App ist gratis.

Die vorliegende 4. Auflage ist zwar von 2017, doch speziell zu den Gastronomie-Tipps sollte man keine allzu großen Erwartungen in Bezug zur Aktualität haben. Z.B. ist das erste im Reiseführer und nochmals unter „Große Namen“ auftauchende Restaurant (Sterneküche) Namens VAU schon seit Oktober 2016 geschlossen. Infos

Lesen Sie auch aus meinem Blog, was MM’s von anderen Reiseführern unterscheidet, hier

Engel Berlin © Copyright by PANORAMO Bild lizensieren: briefe@panoramo.de

Andre als Engel über Berlin © Copyright by Karl-Heinz Hänel, lizensieren: briefe@panoramo.de

Über Karl-Heinz Hänel

Ich bin freier Reise- und Bild-Journalist, redaktionell verantwortlich und erzähle gern Geschichten in Wort und Bild, die ich selbst erlebt habe, erstelle Erfahrungsberichte und betreibe hier Storytelling online. Meine Reisen publiziere ich als Fotoreportagen und Reisegeschichten, oft nach Einladung durch meine Medienpartner. Ich empfehle Hotels, Locations, Gastronomie-Betriebe, Reiseunternehmen, Reiseveranstalter, Filme, bespreche neue, ältere und sehr alte Bücher, Hörfunkbeiträge, Tourismus-Büros, Reise-Verbände und ja, ich publiziere Pressemeldungen ... profitieren auch Sie von meinen ganz persönlichen illustrierten Erfahrungen ... Nach dem Studium für Kommunikations-Design und anschließend mehrjähriger Mitarbeit bei der Kieler Rundschau, den TV-Sendern ARD und ZDF, sowie EUREKA TV, als auch bei namhaften internationalen Bildagenturen, wechselte ich als studierter Dipl.- Kommunikations-Designer und Landschafts-Fotograf im Jahr 1995 in den Reise-Journalismus, nachdem ich zunächst nach einer Standortsuche von dem mich bis heute faszinierenden Thema Toskana nicht mehr los kam. 2004 veröffentlichte "GEO-Saison für Genießer Toskana" eine Reportage über meine Spurensuche in der toskanischen Val d' Orcia, dem Tal unterhalb des heiligen Berges Monte Amiata. 2006 entwickelte ich mein Online-Reisemagazin speziell für Italien-Liebhaber und Genießer Paradies-Italien.de, 2008 folgte das überregionale Portal Liebhaberreisen.de, 2012 startete ich diesen Blog.Liebhaberreisen.de, seit 2013 blogge ich Foto-Reportagen in der Huffington Post Deutschland Alle Angaben gemäß § 5 TMG finden Sie im Impressum
Dieser Beitrag wurde unter x Bücher Tipps abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.