Fastenzeit für Journalisten: Entschleunigt Euch!

Google Abgehört © Copyright PANORAMO Bild lizensieren: briefe@panoramo.de

immer on air … © Copyright PANORAMO Bild lizensieren: briefe@panoramo.de

Wie komme ich als Journalist aus dem Teufelskreis raus,

…von zu-viel-Informationen, zu-viel-Smartphone und iPad, zu-viel-Mail, Tweet und WhatsApp heraus?

Journalisten wissen besser als andere Bürger: Wir sind überinformiert! Wir haben kaum mehr Zeit, zwischen wichtig und unwichtig zu scheiden; wir hecheln den Nachrichten hinterher, dass es eine Sucht wird. Wir Journalisten rechtfertigen noch die Hatz, die schlechten Stress erzeugt, die Seele ermatten lässt und Familie wie Freunde verstört: Es ist unser Job, wir müssen ständig auf dem Laufenden sein und reagieren.

Müssen wir das wirklich? Nahezu rund um die Uhr?

Im analogen Zeitalter fasteten die Menschen, indem sie auf Whiskey, Wein oder Schwarzwälder Kirschtorte verzichteten, auf Zigaretten oder Hasch. Im digitalen Zeitalter machen uns kleine Geräte, unentwegt eingeschaltet, das Leben schwerer als die Völlerei…

Paul-Josef Raue weiß Rat.

Über Karl-Heinz Hänel

Ich bin freier Reise- und Bild-Journalist, ein PR-Multiplikator, unterhalte meine Leser mit Product Placement und erzähle Geschichten in Wort und Bild, die ich selbst erlebt habe. Dafür bin ich redaktionell verantwortlich. Alle Angaben gemäß § 5 TMG finden Sie im Impressum und in meiner Vita
Dieser Beitrag wurde unter - Kress.de für Sie markiert abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.