Wandern, dort wo sich Geschichten abspielten

Hiking Trail, Glacier 3000, Col du Pillon, Alpen, Waadt, Schweiz

Wandern in der Schweiz © Copyright Karl-H. Hänel #16976815

Sommer – Sonnenlüfte atmen in der östlichen Schweiz
15 Wanderungen auf den Spuren von Schriftstellern und Erzählern sind nachzulesen und locken, dorthin aufzubrechen.
Für den kommenden Sommer in der Schweiz eröffnet das Buch mit seinen literarischen Wanderungen eine neue Erfahrung und Sicht auf die Orte, von denen man vielleicht schon gelesen hat. Das geht ganz praktisch, die 15 Wanderungen mit Bezügen zu über fünfzig Autorinnen und Autoren und ihren Werken sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar und in einem Tag durchführbar, können aber auch zu mehrtägigen Touren verbunden werden.
Alle 15 Wanderungen sind jeweils durch 2 Seiten Wanderkarte, Fakten und Infos dargestellt. Von der Gehzeit, Höhendifferenz, Distanz bis zur besten Jahreszeit, machen die Planung kinderleicht.
Diese Wanderungen folgen auch Wegen, die an tragische Schicksale erinnern: an die Enthauptung des Raubmörders Schläpfer auf dem Richtplatz von Trogen oder die Hinrichtung des Landesverräters Ernst S. in einem Wald bei Bisacht, an den Mord am Wetterwartehepaar Haas auf dem Säntisgipfel oder an den Absturz eines Waldarbeiters am Fuß der Kreuzberge.

Sie erfahren viel zur aktuellen Situation auf dem lande in der ostschweiz, vom harten Los der Bauernfamilien und der Heimarbeiter der Stickereiindustrie aus den Werken von Elisabeth Gerter, Ulrich Bräker, Verena Stark und Frieda Hartmann.
In dem reiseführerartigen Buch mit 360 Seiten sind zahlreiche Fotos aus der Region, Landschaften und Porträts der zitierten Autoren und Geschichtenschreiber. Mehr zu diesem spannenden Buch erfahren Sie im Rotpunkt Verlag

Zum Rotpunkt Verlag

Die Wander- und Freizeitführer sind ein weiteres Markenzeichen des Verlags. Aus der Idee heraus, einen sanften nachhaltigen Tourismus im Alpenraum zu fördern, ist vor gut 20 Jahren die Reihe Naturpunkt entstanden – rund 40 Titel bieten hier regionenbezogene, meist mehrtätige Wandertouren – und wurde das »Lesewanderbuch« erfunden. Mit Rotpunkt lässt sich aber auch auf den Spuren von Literatur und Literaten, von Malern und Gemälden, von Architektur und Industriekultur ausfliegen.

Über Karl-Heinz Hänel

Ich bin freier Reise- und Bild-Journalist, redaktionell verantwortlich und erzähle gern Geschichten in Wort und Bild, die ich selbst erlebt habe, erstelle Erfahrungsberichte und betreibe hier Storytelling online. Meine Reisen publiziere ich als Fotoreportagen und Reisegeschichten, oft nach Einladung durch meine Medienpartner. Ich empfehle Hotels, Locations, Gastronomie-Betriebe, Reiseunternehmen, Reiseveranstalter, Filme, bespreche neue, ältere und sehr alte Bücher, Hörfunkbeiträge, Tourismus-Büros, Reise-Verbände und ja, ich publiziere Pressemeldungen ... profitieren auch Sie von meinen ganz persönlichen illustrierten Erfahrungen ... Nach dem Studium für Kommunikations-Design und anschließend mehrjähriger Mitarbeit bei der Kieler Rundschau, den TV-Sendern ARD und ZDF, sowie EUREKA TV, als auch bei namhaften internationalen Bildagenturen, wechselte ich als studierter Dipl.- Kommunikations-Designer und Landschafts-Fotograf im Jahr 1995 in den Reise-Journalismus, nachdem ich zunächst nach einer Standortsuche von dem mich bis heute faszinierenden Thema Toskana nicht mehr los kam. 2004 veröffentlichte "GEO-Saison für Genießer Toskana" eine Reportage über meine Spurensuche in der toskanischen Val d' Orcia, dem Tal unterhalb des heiligen Berges Monte Amiata. 2006 entwickelte ich mein Online-Reisemagazin speziell für Italien-Liebhaber und Genießer Paradies-Italien.de, 2008 folgte das überregionale Portal Liebhaberreisen.de, 2012 startete ich diesen Blog.Liebhaberreisen.de, seit 2013 blogge ich Foto-Reportagen in der HuffPost ehemals Huffington Post Deutschland Alle Angaben gemäß § 5 TMG finden Sie im Impressum
Dieser Beitrag wurde unter --.-- Schweiz / Zürich, wandern / pilgern, x Bücher Tipps abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.