Bundestag beschloss sehr umstrittenes Leistungsschutzrecht

Freitag 01.März 2013. Der Bundestag hat das umstrittene Leistungsschutzrecht für Presseverlage beschlossen. Demnach müssten Suchmaschinenbetreiber wie Google für die Nutzung längerer Textausschnitte Lizenzen erwerben. Verlinkungen und kurze Beschreibungen bleiben aber weiterhin kostenfrei. Der netzpolitische Sprecher der Grünen, von Notz, warf der schwarz-gelben Koalition handwerkliche Fehler vor. Angesichts unbestimmter Rechtsbegriffe werde es jahrelange Gerichtsprozesse geben.
Doch bevor das Leistungsschutzrecht in Kraft tritt, muss die Novelle zum Urheberrecht noch den Bundesrat passieren  … den ganzen Artikel lesen

Autor dieser Kress-Report-Meldung: Marc Bartl

Quelle: kress.de

Blog Top Liste - by TopBlogs.deBlogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Über Karl-Heinz Hänel

Ich bin freier Reise- und Bild-Journalist, ein PR-Multiplikator, unterhalte meine Leser mit Product Placement und erzähle Geschichten in Wort und Bild, die ich selbst erlebt habe. Dafür bin ich redaktionell verantwortlich. Alle Angaben gemäß § 5 TMG finden Sie im Impressum und in meiner Vita
Dieser Beitrag wurde unter - Internet News & Szene abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.