wie denken die Bundesbürger über die entferntere Zukunft?

Dr.Ulrich Reinhardt von der BAT Stiftung für Zukunftsfragen © Copyright Karl-Heinz Hänel

Die BAT-Stiftung für Zukunftsfragen befragte über 2.000 Bundesbürger im Alter ab 14 Jahren in persönlichen Interviews zu ihren Erwartungen für das Jahr 2030.

Quelle und Grafiken

Ein abschließendes Fazit von Reinhardt lautet:

„Das Leben im Jahr 2030 wird in vielen Bereichen anders sein als heute. Die Ängste und Sorgen der Bevölkerung vor diesen Veränderungen müssen ernst genommen werden. Statt nur Antworten auf die Frage ‚Wie werden wir in Zukunft leben?‘ zu suchen, sollte sich zunächst darauf konzentriert werden, wie wir in Zukunft leben wollen. Denn ganz gleich, welche Möglichkeiten wir zukünftig haben, der Mensch mit all seinen Bedürfnissen muss stets im Mittelpunkt aller Veränderungen stehen, so dass das Leben auch in Zukunft lebenswert bleibt.“

Über Karl-Heinz Hänel

Ich bin freier Reise- und Bild-Journalist, ein PR-Multiplikator, unterhalte meine Leser mit Product Placement und erzähle Geschichten in Wort und Bild, die ich selbst erlebt habe. Dafür bin ich redaktionell verantwortlich. Alle Angaben gemäß § 5 TMG finden Sie im Impressum und in meiner Vita
Dieser Beitrag wurde unter - aus den Medien gefischt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.