wie der Imperativ der Aufmerksamkeit unser Leben verändert

© Copyright by Westend Verlag

© Copyright by Westend Verlag

Alles was Klicks, Likes und Shares, Quote, Auflage bringt ist angesagt…   Auch jenseits von Facebook, Instagram und Twitter sieht Realität heute oft so aus wie das, was wir vom Bildschirm kennen: Bunt, grell und originell und vor allem: Herausstechen aus der Masse ist das Leitmotiv. Inhalte, Wichtigkeit, Relevanz spielen nur noch eine Rolle, insofern sich mit Ihnen Aufmerksamkeit schaffen lässt. Und so passierte es, dass unlängst die abendliche Tagesschau damit aufmacht, dass bei den olympischen Spielen ein deutscher Biathlet den dritten Rang erreicht hat.

Michael Meyen beschreibt in seinem neuen Buch:“Breaking News: Die Welt im Ausnahmezustand“ ebenso scharfsinnig wie unterhaltsam, wie der Imperativ der Aufmerksamkeit inzwischen unser aller Leben verändert hat, und zeigt, wie wir uns dagegen wehren können… erschienen im Westend Verlag

Über Karl-Heinz Hänel

Ich bin freier Reise- und Bild-Journalist, ein PR-Multiplikator, unterhalte meine Leser mit Product Placement und erzähle Geschichten in Wort und Bild, die ich selbst erlebt habe. Dafür bin ich redaktionell verantwortlich. Alle Angaben gemäß § 5 TMG finden Sie im Impressum und in meiner Vita
Dieser Beitrag wurde unter x Bücher Tipps abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.