Und was ist jetzt mit Facebook und Co.?

facebook © Copyright by PANORAMO Bild lizensieren: briefe@panoramo.de

facebook © Copyright by PANORAMO Bild lizensieren: briefe@panoramo.de

Kürzlich am Pranger quer durch die Medien, schon vergessen…
Zwar versprach Marc Zuckerberg Besserung, siehe aktuellste Kampagne ,auch wird aktuell bei Facebook gelöscht, was das Zeug hält. Aber glauben wir denn wirklich, damit ist das Grundproblem gelöst? Alle Medien machen mit und mindestens weiter, wie bisher, ohne Facebook ist man bei der medialen Sichtbarkeit und Präsenz schnell abgehängt, oder?

Und wen kümmert der einzelne Bürger, der mit einem komischen Gefühl im Bauch sein Leben zu meistern versucht? Ich bin schon alt, was soll mir noch passieren. Ich blühte in meiner Jugend auf, als Georg Orwells 1984 das Tagesthema war. Wo stehen wir heute?

Die Welt im Ausnahmezustand © Copyright by www.westendverlag.de

Die Welt im Ausnahmezustand © Copyright by www.westendverlag.de

Etwa am Abgrund, wenn man Michael Meyen folgen darf? Im Westend Verlag erschien das Buch im Paperback,  hält viele Lösungen bereit, wie wir wieder bewusster mit den uns einlullenden Medien umgehen können, wenn uns unsere „Mündigkeit“ als Bürger und als Medienkonsument lieb und teuer ist. Ein Blick ins Buch. Was zunächst wie trockene Theorie beginnt, etwa „wie dieses Buch zu lesen ist“, hält uns dann den Spiegel vor, zeigt auf, wo wir unbedacht mitspielen und entwickelt sich zur medialen Bestandsaufnahme, zeigt an realen Szenen aus dem Alltag ( z.B. Partnerwahl in Zeiten von Multimedia, oder wie unser Reiseverhalten mutierte) letztendlich Ausstiegsmöglichkeiten auf, um sich nicht von dem medialen Strudel mitreißen zu lassen. Es muss nicht immer was zu posten geben…

Fazit: Informativ und aus dem Westendverlag

 

Über Karl-Heinz Hänel

Karl-Heinz Hänel ist freier Reise- u. Bild-Journalist, betreibt Storytelling online und zeichnet redaktionell verantwortlich Nach mehrjähriger Mitarbeit für die TV-Sender ARD und ZDF, sowie für internationale Bildagenturen, wechselte der studierte Dipl.- Kommunikations-Designer und Landschaftsfotograf 1995 in den Reisejournalismus, nachdem ihn zunächst nach einer Standortsuche das Thema Toskana nicht mehr los lies. 2004 veröffentlichte GEO-Saison für Geniesser Toskana eine Reportage über seine Spurensuche in der Val d'Orcia. 2006 entwickelte Karl-Heinz Hänel das Online-Reisemagazin speziell für Italien-Liebhaber und Genießer http://www.Paradies-Italien.de , 2008 das Portal http://www.Liebhaberreisen.de und 2013 folgte der Blog http://Blog.Liebhaberreisen.de
Dieser Beitrag wurde unter x Bücher Tipps abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.