Tourismus hinter Mauern – draußen oder drinnen?

Auf der Stadtmauer Fischer Viertel von Ulm © Copyright by PANORAMO Bild lizensieren: briefe@panoramo.de

Freizeitort, die Altstadtmauer in Ulm © Copyright by Karl-Heinz Hänel

Wir reisen diesseits der Mauern von Trump, Erdogan und Orban…

Foto © Copyright Karl-heinz Haenel

America first? – das Land ist gespalten © Copyright Karl-Heinz Hänel

Um zu reisen, verlassen wir unsere Wohnorte. Oft, indem wir die eigenen Mauern hinter uns lassen, reale oder die in unseren Köpfen. Tourismus ist eine demokratische Aktivität, wir haben Reisefreiheit. Ein Privileg, besonders wenn wir auch zurück nach hause reisen dürfen. Ist uns dabei überhaupt bewusst, auf welcher Seite der Mauern wir uns bewegen?

Belleek Pottery am Grenzfluß River Erne Nordirland © Copyright Karl-Heinz Hänel

Belleek Pottery am Grenzfluß River Erne in Nordirland © Copyright Karl-Heinz Hänel

Noch kann man von Nordirland über den River Erne auf die Porzellanfabrik Belleek Pottery des United Kingdom schauen und über eine Brücke zum Shoppen gehen. Wenn der Brexit kommt, kommt auch eine neue Mauer… Auf dem Globus existieren 70 Grenzmauern oder befinden sich in Planung, das sind fünf Mal so viele wie zur Zeit des Mauerfalls 1989.

Bundespräsident Steinmeier 2010: „Die große Mauer quer durch unser Land ist weg. Aber es sind andere Mauern entstanden, weniger sichtbare, ohne Stacheldraht und Todesstreifen – aber Mauern, die unserem gemeinsamen ‚Wir‘ im Weg stehen. Ich meine die Mauern zwischen unseren Lebenswelten: zwischen Stadt und Land, Online und Offline, Arm und Reich, Alt und Jung – Mauern, hinter denen der eine vom anderen kaum noch etwas mitbekommt. Ich meine die Mauern rund um die Echokammern im Internet; wo der Ton immer lauter und schriller wird, und trotzdem Sprachlosigkeit um sich greift, weil wir kaum noch dieselben Nachrichten hören, dieselben Zeitungen lesen, dieselben Sendungen sehen.“

Bitte beachten Sie dieses lesenswerte Essay im Deutschlandfunk

Quelle und Infos: Deutschlandfunk

Mehr Titelfotos und Features zum Thema:

Nicole Renvert, DGAP: „Für Trump ist die Mauerdiskussion entscheidend“

Marc Engelhardt und Kathrin Aehnlich über Mauern „In Beton gegossene Furcht“

Mauerbau an der US-Grenze zu Mexiko Texanische Wirtschaft lehnt Trumps Mauer ab

Marina Weisband Via Twitter Mauern einreißen

Wendy Brown: „Mauern“ Inszenierter Abwehrzauber

Über Karl-Heinz Hänel

Karl-Heinz Hänel ist freier Reise- u. Bild-Journalist, betreibt Storytelling online und zeichnet redaktionell verantwortlich Nach mehrjähriger Mitarbeit für die TV-Sender ARD und ZDF, sowie für internationale Bildagenturen, wechselte der studierte Dipl.- Kommunikations-Designer und Landschaftsfotograf 1995 in den Reisejournalismus, nachdem ihn zunächst nach einer Standortsuche das Thema Toskana nicht mehr los lies. 2004 veröffentlichte GEO-Saison für Geniesser Toskana eine Reportage über seine Spurensuche in der Val d'Orcia. 2006 entwickelte Karl-Heinz Hänel das Online-Reisemagazin speziell für Italien-Liebhaber und Genießer http://www.Paradies-Italien.de , 2008 das Portal http://www.Liebhaberreisen.de und 2013 folgte der Blog http://Blog.Liebhaberreisen.de
Dieser Beitrag wurde unter - aus den Medien gefischt abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.