Auszeichnungen für nicko cruises und A-ROSA Flussschiff

Cocktails auf dem Achterdeck nach dem Ablegen in Bratislava © Copyright Karl-Heinz Hänel

A-ROSA-Cocktails auf dem Achterdeck vor Bratislava © Copyright Karl-Heinz Hänel

Werbung”  Kreuzfahrt Initiative e.V. verlieh Fair Play Award
Auszeichnungen für nicko cruises, A-ROSA Flussschiff und Hapag-Lloyd Kreuzfahrten.

Pressemeldung Fairness zahlt sich aus : Die Kreuzfahrt Initiative e.V. (Kiel)
hat zum 5. Mal die Fair Play Awards an Reedereien vergeben. Im exklusiven Business Club in Hamburg wurden am 29. Januar 2019 die Preisträger in den vier Kategorien Innovation, Gruppenabwicklung, Verlässlichkeit und Vertriebsunterstützung ausgezeichnet. 80 geladene Gäste , darunter viele Mitglieder der Kreuzfahrt Initiative e.V. und Entscheider der Kreuzfahrtbranche, verfolgten di e Preisverleihung, die das Engagement der Reedereien und die Fortsetzung des konstruktiven Dialogs zwischen Vertrieb und Kreuzfahrtgesellschaften würdigt.

In der Kategorie „Innovation“ siegte dieses Jahr nicko cruises. Das Unternehmen wurde für seine Verdienste auf dem Fluss u. der Erschließung neuer Zielgruppen ausgezeichnet. Mit nickoVISION hat die Reederei außerdem ein innovatives Restaurant konzept auf den Markt gebracht.

In der Kategorie „Gruppenabwicklung, Konditionen, Flexibilität, Preisgestaltung/Bindung“ setzte sich mit A-ROSA Flussschiff eine Flussreederei durch. Die Jury lobte insbesondere die seit Jahren konstant gute Unterstützung der Partner im Gruppenbereich und die faire Gestaltung der Provisionen und Freiplatzregelungen. Als A – ROSA Platinpartner werden gute Agenturen zusätzlich belohnt, so die Jury.

Die A-ROSA Flussschiff GmbH konnte sich im Wettbewerb um den „Fairplay Award“ durchsetzen und belegte den ersten Platz in der Kategorie „Groups“. Die Kreuzfahrt Initiative e.V. würdigte damit die Reederei für ihr Engagement in der fairen Zusammenarbeit mit den Vertriebspartnern.

Seit 2015 verleiht die Interessensvereinigung führender Kreuzfahrt-Vertriebsstellen in Deutschland den „Fairplay Award“. Die Kriterien für die Vergabe des Awards reichen von transparenten Vergütungsmodellen über fairen Wettbewerb zwischen den Vertriebswegen bis hin zu einfachen Buchungskanälen. Unter Berücksichtigung dieser Kriterien hat die Interessenvereinigung alle in Deutschland ansässigen Kreuzfahrt-Anbieter unter die Lupe genommen und bewertet.Verliehen wurde der Fairplay Award am Abend des 29. Januar in Hamburg. Entgegen nahmen ihn Geschäftsführer Jörg Eichler und Vertriebsleiter Marius Griego. „Es ist uns wichtig, dass wir für unsere Vertriebspartner ein verlässlicher Begleiter ihrer Bewerbungsaktionen sind, denn nur mit ihnen zusammen können wir auch weiterhin erfolgreich sein“, betont Griego. „Den Ausbau des Gruppensegments haben wir dabei kontinuierlich vorangetrieben, um zum einen eine reibungslose Buchungsabwicklung zu gewährleisten und zum anderen möglichst flexibel auf die individuellen Bedürfnisse unserer Gruppenpartner reagieren zu können.“

Hapag – Lloyd Kreuzfahrten durfte sich an diesem Abend gleich über zwei Auszeichnungen freuen. In der Kategori e „Verlässlichkeit, Kontinuität, Verbindlichkeit“ gewann die Hamburger Reederei mit großem Vorsprung. Die jahrelange vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Vertrieb wurde in der Kategorie „Vertriebsunterstützung und faire Provisionen“ gewürdigt. Tina Kirfel, Geschäftsführerin der Kreuzfahrt Initi ative e.V., freut sich über den wachsenden Zuspruch für die Fair Play Awards: „Die Verleihung hat sich in fünf Jahren zu einem wichtigen Branchenevent entwickelt . Dieses Jahr hatten insbesondere kleinere Reedereien die Nase vorn, die Produkte abseits des Mainstreams anbieten und auf eine persönliche Bindung zum Vertrieb setzen.“

© Copyright by PANORAMO Bild lizensieren: briefe@panoramo.de

Patrik strahlt so, wie seine Messinggeländer auf der MSC Splendida © Copyright Karl-Heinz Hänel

Die Kreuzfahrt Initiative e.V. ist eine Interessengemeinschaft des Reisevertriebs, die sich als Kommunikator zwischen den stark Kreuzfahrt orientierten Mitgliedern und den Veranstaltern und Reedereien versteht. Die Förderung eines fairen Miteinanders, die Interessenvertretung der Mitglieder und die Entwicklung von wettbewerbskonformen Angeboten und Sonderreisen stehen im Vordergrund der Arbeit des Vereins.

Die Kreuzfahrt Initiative e.V. hat derzeit 3 3 Mitglieder und vertritt über 300 Mio. Euro Kreuzfahrtumsatz. Pressemeldung

 

Über Karl-Heinz Hänel

Karl-Heinz Hänel ist freier Reise- u. Bild-Journalist, betreibt Storytelling online und zeichnet redaktionell verantwortlich Nach mehrjähriger Mitarbeit für die TV-Sender ARD und ZDF, sowie für internationale Bildagenturen, wechselte der studierte Dipl.- Kommunikations-Designer und Landschaftsfotograf 1995 in den Reisejournalismus, nachdem ihn zunächst nach einer Standortsuche das Thema Toskana nicht mehr los lies. 2004 veröffentlichte GEO-Saison für Geniesser Toskana eine Reportage über seine Spurensuche in der Val d'Orcia. 2006 entwickelte Karl-Heinz Hänel das Online-Reisemagazin speziell für Italien-Liebhaber und Genießer Paradies-Italien.de , 2008 das Portal Liebhaberreisen.de und 2013 folgte das Blog.Liebhaberreisen.de
Dieser Beitrag wurde unter x Info für Reisende abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.