Osterfeuer in Niedersachsen

Mit den traditionellen Osterfeuern wird der Frühling begrüßt und der Winter vertrieben. In Niedersachsen blicken diese auf eine Tradition der heidnischen Zeit zurück: In vielen Harzer Ortschaften werden aus der langjährigen Sitte heraus riesige Haufen aus Fichtengrün mit bis zu 20 Metern Höhe aufgeschichtet, die dann lichterloh brennen. Ein weiterer Osterbrauch, der mit den Feuern einhergeht, ist das so genannte „Schwarzmachen“. Dabei werden die Gesichter der Osterfeuerbesucher mit dem Ruß der Harzer Osterfackeln geschwärzt. Das soll Glück bringen … Ostern in Niedersachsen
 

Blog Top Liste - by TopBlogs.deBlogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Über Karl-Heinz Hänel

Ich bin freier Reise- und Bild-Journalist, ein PR-Multiplikator, unterhalte meine Leser mit Product Placement und erzähle Geschichten in Wort und Bild, die ich selbst erlebt habe. Dafür bin ich redaktionell verantwortlich. Alle Angaben gemäß § 5 TMG finden Sie im Impressum und in meiner Vita
Dieser Beitrag wurde unter --. Niedersachsen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.