Geiz ist geil und eine Entschuldigung für’s Reiseverhalten

Die Demokratie in der Türkei am Abgrund © Copyright Karl-Heinz Hänel

Demokratie in der Türkei am Abgrund © Copyright Karl-Heinz Hänel

Dazu ein Kommentar aus der RHEINPFALZ AM SONNTAG   die sich im Zusammenhang mit der internationalen Tourismusmesse ITB mit dem Reiseverhalten der Deutschen beschäftigt: „Die Deutschen reisen weiter in ihr Lieblings-Urlaubsland Türkei, wieder in Scharen. Über Machthaber Erdogan schimpfen sie aber wie eh und je. Ihr Gewissen beruhigen sie damit, dass ihr Urlaub ja den Leuten vor Ort und nicht dem Regime nutze. Doch diese Sicht ist vordergründig. Erdogan braucht die Urlauber aus dem Land, das er als Nazi-Heimstatt beschimpft, dringend; schließlich kämpft er aktuell mit einer Inflationsrate von 18 Prozent. Und wer Ferien unbeschwert verbringen will, sollte sich gerade nicht aus der politischen und gesellschaftlichen Wirklichkeit des Ziellandes davonstehlen. Urlauber haben moralische und persönliche Verantwortung“, meint die RHEINPFALZ AM SONNTAG. Doch es gibt Alternativen!

Die Gefängnisse in der Türkei sind überfüllt und wöchentlich erfahren wir trotz Zensur neue Horror-Meldungen, doch die Deutschen fördern die Diktatur mit ihrem egoistischen Reiseverhalten, voran Reisebüros oder der Veranstalter TUI, der neben den Hilferufen von Akademikern gleich Werbung für Türkei-Schnäppchen macht. Wie asozial ist das denn?

Für Leser mit einer Spur von Empathie: Das Auswertige Amt veröffentlicht Reisewarnung:

„Festnahmen und Strafverfolgungen deutscher Staatsangehöriger erfolgten vielfach in Zusammenhang mit regierungskritischen Stellungnahmen in den sozialen Medien.“

Über Karl-Heinz Hänel

Karl-Heinz Hänel ist freier Reise- u. Bild-Journalist, betreibt Storytelling online und zeichnet redaktionell verantwortlich Nach mehrjähriger Mitarbeit für die TV-Sender ARD und ZDF, sowie für internationale Bildagenturen, wechselte der studierte Dipl.- Kommunikations-Designer und Landschaftsfotograf 1995 in den Reisejournalismus, nachdem ihn zunächst nach einer Standortsuche das Thema Toskana nicht mehr los lies. 2004 veröffentlichte GEO-Saison für Geniesser Toskana eine Reportage über seine Spurensuche in der Val d'Orcia. 2006 entwickelte Karl-Heinz Hänel das Online-Reisemagazin speziell für Italien-Liebhaber und Genießer Paradies-Italien.de , 2008 das Portal Liebhaberreisen.de und 2013 folgte das Blog.Liebhaberreisen.de
Dieser Beitrag wurde unter - aus den Medien gefischt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.