Ob Fluss- oder Kreuzfahrt, Russland ermöglicht beides

MS KroMS Kronstadt © Copyright Nicko Cruises

Die MS Kronstadt wurde 2018 modernisiert © Copyright Nicko Cruises

Teils Fluss-, teils Kreuzfahrt, Russland als Abenteuer-Kombination.
Was ist besser, eine Kreuzfahrt, oder eine Flusskreuzfahrt.

Wenn Sie sich nicht entscheiden können, ob Sie eine Kreuzfahrt oder eine Flusskreuzfahrt machen sollen, dann kommt Ihnen die Weite Russlands entgegen.

Werbung” Nicko Cruises bewirbt Seine Flussfahrten so: „Sie möchten Russland auf besonders komfortable Weise entdecken? Willkommen an Bord der MS Kronstadt ! Das Schiff wurde im Winter 2017 renoviert. Die modern-funktionale Einrichtung ist in hellen, freundlichen Farben gestaltet. Die Kabinen sind sehr geräumig und garantieren bestimmt einen erholsamen Aufenthalt nach spannenden Land-Ausflügen. Die motivierte Crew verwöhnt Sie sehr gern, ob mit schmackhaften Speisen im Restaurant oder mit wohlschmeckenden Tropfen bei bester Aussicht in der Panoramabar.“…zur Website

Wir werden die Reise als Paar antreten, das verspricht eine andere Geschichte zu werden, als wenn man als Infuencer und/oder digitalisierter Single auf Reisen ist.

Täglich locken Ausflugsziele auf der Flussfahrt, wird da noch Zeit für Romantiker bleiben, oder wird jede Stunde mit Unterhaltungsprogramm ausgefüllt sein?

Russland entstand im 9. Jahrhundert. Für diese Zeit wird vermutet, dass bereits die „Rus“ (Waräger) Händler und Krieger, die seit dem 8. Jahrhundert im Gebiet von Dnepr, Düna, Wolga und Don bis ins Kaspische und Schwarze Meer nachgewiesen sind (später Wikinger genannt), auf den Flüssen zwischen der Ostsee und dem Schwarzen Meer unterwegs waren, Handel trieben, teilweise siedelten, teilweise aber auch brandschatzten.

Die Wolga ist Europas längster Fluss. Und Europas größte Seen Ladogasee und Onegasee  sind so groß, dass Sie die Erfahrungen einer Kreuzfahrt erleben können, ganz besonders auf dem  Onegasee , wenn die Fahrt zum Freilichtmuseum Kischi auf der gleichnamigen Insel geht, auch wenn die meisten Tage der Reise auf Flüssen, Kanälen und Stauseen statt finden. Und Ihnen werden auf dieser Reise viele weitere Flusskreuzfahrtschiffe begegnen.

Wenn Sie diese Reise also in Betracht ziehen, machen Sie diese in absehbarer Zeit. Denn ein Geheimtipp ist die Route Moskau – St. Petersburg nicht mehr. In wenigen Jahren werden die Anlegestellen im goldenen Ring, sowie St. Petersburg selbst, das Venedig des Nordens, vom Overtourism betroffen sein, so wie aktuell schon das echte Venedig.

Bekanntlich ist die Vorfreude die schönste Freude. Wir machen Ihnen Lust aufs Reisen.

1703 gründete Peter der Große die Stadt Sankt Petersburg, ein paar Jahre darauf ließ er die Flüsse miteinander verbinden. Gut 300 Jahre später profitieren wir Kreuzfahrer von diesem Wasserstraßennetz, das erst vor gut 50 Jahren vollendet wurde.

Sankt Petersburg ist ein touristischer Magnet, wird das Venedig des Nordens genannt, ist aber noch nicht so überlaufen, wie Venedig und Sankt Petersburg soll eine der schönsten Städte Europas sein, wechselte oft seinen Namen, bis 1991 hieß es Leningrad, doch diese dunklen Seiten sind inzwischen Geschichte. St. Petersburg grüßt.

Rom Vatikan Petrus

Petrus hält den Himmelsschlüssel©Copyright Karl-Heinz Hänel

Anders als angenommen, hat Peter der Große die Stadt nicht nach sich selbst benannt, sondern nach seinem Schutzheiligen, dem Apostel Simon Petrus mehr

Neben Pauschalreisen im Flieger ist die Stadt an der Ostsee per Kreuzfahrt über den Finnischen Meerbusen zu erreichen, oder über den Fluss Newa, ab Moskau auf einer Flusskreuzfahrt…

Kreuzfahrten sind eine typische Form einer Pauschalreise, bestehend aus einem Bündel von Einzelleistungen, wie Transport, Unterbringung, Verpflegung, Unterhaltung etc.

Flusskreuzfahrt über Wolga und Kanäle, den riesigen Onegasee, die Swir sowie die Newa.

Über die Moskau-Wolga-Kanäle gelangt man von Moskau über den Onegasee nach Sankt Petersburg. Die Zeit in Moskau und Sankt Petersburg ist mit +3 Std nach MEZ festgelegt.

Moskau soll im letzten Jahr von doppelt so vielen Touristen, wie im Jahr davor besucht worden sein. Doch ganz gleich, wie viele Touristengruppen inzwischen Moskau oder Stankt Petersburg besuchen, als Landgänger von einem Flusskreuzfahrtschiff aus und mit organisiertem Ausflugsprogramm braucht man sich nicht vor zu vielen Menschen um sich herum sorgen.

„Werbung” Zwischen den zwei Städten liegen sehr viele Klöster und entspannende wie spannende Flusskilometer auf einer Flusskreuzfahrt mit Nicko Cruises 2019/2020 durch die Landschaft Kareliens.

Nicko steuert unter dem Motto „Goldener Ring“ die Städte Jaroslawl und Uglitsch an.

Willkommen an Bord der MS KRONSTADT!

Das namentlich nach der Festungsinsel in St. Petersburg getaufte Schiff wurde im Winter 2017 renoviert und bietet 212 Gästen Platz.  Die modern-funktionale Einrichtung ist in hellen, freundlichen Farben gestaltet. Die Kabinen sind geräumig und garantieren einen erholsamen Aufenthalt nach spannenden Ausflügen an Land. Die aufmerksame Crew, 100 an der Zahl, verwöhnt Sie gerne, ob mit schmackhaften Speisen im Restaurant oder mit wohlschmeckenden Tropfen bei bester Aussicht in der Panorama-Bar.

Der Reiseverlauf und die von Nick Cruises angebotenen möglichen Landgänge der Reise.

 © Copyright nicko cruises

© Copyright nicko cruises

Tag 1 der Reise 28.09. – 09.10.2019 vom Herbst dem Winter entgegen…
Flug nach Moskau, Transfer und Einschiffung auf der MS Kronstadt.

Tag 2 Moskau
Stadtrundfahrt Moskau im Ausflugspaket zum Vorzugspreis
Ausflugspakete sollte man auf dieser Reise unbedingt wahrnehmen, auf den Landgängen kann es voller werden, als erwartet und da ist man in einer Gruppe besser aufgehoben.

Moskau heute: mehr als 10 Millionen Einwohner, größte Stadt Russlands, absoluter Mittelpunkt des Landes. Sehen Sie denRoten Platz, seit Jahrhunderten Schauplatz für politische und religiöse Ereignisse, und die Kathedrale des HeiligenBasilius, mit ihren buntverzierten Kuppeln das Wahrzeichen Moskaus. Außerdem das Historische Museum, das Bolschoi-Theater sowie die Hauptgeschäftsstraße Nowyi Arbat. Ein Besuch des Gorkij-Platzes, des Alexandergartens und im Kaufhaus GUM darf auch nicht fehlen.

Ausflug zum Kreml im Ausflugspaket zum Vorzugspreis

Kreml heißt Festung: Eine 2.235 m lange Mauer mit 20 Festungstürmen schützt das innere Areal des Kremls. Besichtigen Sie mit uns den Amtssitz des russischen Präsidenten von Außen sowie eine der eindrucksvollen Kathedralen von Innen. Am Iwanplatz sehen Sie die Zarenglocke; 1733 bis 1735 gegossen, mit 6 m Höhe und 6,6 m im Durchmesser eine der größtenGlocken der Welt. Leider ist sie für immer verstummt, weil ein 11.000 kg schweres Stück herausgebrochen ist.

Moskau bei Nacht mit Besichtigung eindrucksvoller Metro-Stationen

Die Moskauer Metro ist ein Prestigeobjekt Stalins, weshalb einige der Stationen wahre Paläste mit zahlreichen verschiedenfarbigen Marmorsteinen sind. Jede einzelne Station entlang der Ringlinie ist ein Kunstwerk für sich. Danachfahren Sie durch die beleuchteten Straßen Moskaus zum Manegen-Platz, dem Memorialkomplex Poklonnaja Gora und in die Sperlingsberge, von wo aus Sie einen atemberaubenden Ausblick auf die Stadt haben.

Tag 3 Moskau
Ablegen: 17:30 Uhr
Ausflug zum Neujungfrauenkloster

Meterdicke Mauern umgeben die Anlage des Neujungfrauenkloster (Nowodjewitschij), auf allen vier Seiten befinden sich jeweils ein Tor sowie mehrere Türme zum Schutz. Das ehemalige Wehrkloster ist heute eine Außenstelle des HistorischenMuseums. Bewundern Sie Kunstgegenstände und wertvolle Ikonen und besuchen Sie das Grabmal der Regentin Sofija Alexejewna.

Tag 4 Uglitsch
Anlegen: 16:30 Uhr Ablegen: 19:30 Uhr
Besuch Uglitscher Kreml mit der Dmitrij-Blut-Kirche im Ausflugspaket zum Vorzugspreis

Uglitschs bewegte Geschichte: Im Jahr 1591 kam Dmitrij, der Sohn Iwan des Schrecklichen, unter ungeklärten Umständen in Uglitsch zu Tode. Zunächst erinnerte eine Holzkirche an ihn, später die Steinkirche „Dmitrijs Blut“. Die Kirche aus dem 17. Jahrhundert beeindruckt durch verzierte Fenster und sternbesetzte Kuppeln. Überall in der Kirche können Sie Fresken bewundern, die u. a. die Erschaffung der Welt veranschaulichen.

Tag 5 Jaroslawl
Anlegen: 08:00 Uhr Ablegen: 12:00 Uhr
Stadtrundfahrt Jaroslawl

Besuchen Sie mit uns Jaroslawl mit dem sehenswerten Erlöserkloster, das im 12. Jahrhundert zur Verteidigung der Stadt gebaut wurde. 1516 kam die Erlöserkathedrale mit drei großen Goldkuppeln hinzu, die älteste Kirche der Stadt. Im 17. Jahrhundert entstanden einige Kirchen aus Stein, wie die Prophet-Elias-Kirche mit den wunderschönen Ikonostasen und Fresken. Wahrzeichen der weißen Kirche sind die fünf grünen Zwiebelkuppeln und die zwei Zeltdach-Türme.

Tag 6 Goritzy
Anlegen: 10:00 Uhr Ablegen: 13:00 Uhr
Ausflug zum Kirillow-Beloserski-Kloster im Ausflugspaket zum Vorzugspreis

Im 14. Jahrhundert erhielt der Mönch Kirill ein göttliches Zeichen, an dieser Stelle ein Kloster zu bauen. Folgen Sie seinenSpuren in den ältesten Teil der Anlage, ins Mariä-Himmelfahrts-Kloster und das kleine Iwanowskij-Kloster. Die Mariä-Himmelfahrts-Kathedrale schmücken wundervolle Fresken und Ikonen. Das Kloster ist berühmt für seine Ikonenmalerei.Hier entstand z.B. das bekannteste Werk von Dionisij Gluschinskij, die ganzfigürliche Ikone des Klosterbruders Kirill.

Tag 7 Onegasee
Kreuzen auf dem Onegasee. Könnte Anfang Mai noch teilweise zugefroren sein…
Anlegen: 16:00 Uhr Ablegen: 19:00 Uhr
Besuch im Freilichtmuseum Kischi im Ausflugspaket zum Vorzugspreis

Besuchen Sie mit uns die Insel Kischi im Onegasee und ihr Freilichtmuseum. Besonders sehenswert sind die zwei Holzkirchen, Christi-Verklärungskirche und Maria Schutz und Fürbitte sowie ihr gemeinsamer Glockenturm. Die Verklärungskirche, die auch als Sommerkirche bezeichnet wird, besteht aus 22 Kuppeln und ist über 35 m hoch. DieHolzkirche wurde, bis auf die Befestigung der Dachschindeln, ohne Nägel gebaut.

Tag 8 Mandrogy
Anlegen: 11:00 Uhr Ablegen: 14:30 Uhr
Fahrt auf dem Ladogasee und dem karelischen Fluss Swir. Freizeit in Mandrogy

Tag 9 St. Petersburg
7:00 Uhr (bei Einfahrt in St.Petersburg rechts auf den Panzerkreuzer Aurora achten)
Anlegen: 08:00 Uhr

St. Petersburg © Copyright Michael Müller Verlag

Man ist sehr gut beraten, wenn man bereits vor der Reise in die neueste Auflage des Reiseführers St. Petersburg aus dem Michael Müller Verlag angeschaut hat. Aus dem Inhalt:“Ein »Tor zum Westen« wollte Zar Peter der Große öffnen. Zu diesem Zweck ließ er ab 1703 innerhalb kürzester Zeit an der Newa-Mündung die neue Hauptstadt des Russischen Reichs aus dem schlammigen Boden stampfen.“ …weiter & ins Buch schauen.

Die Schiffanlegestelle in St. Petersburg liegt südlich vom Zentrum ca. 8 km auswärts: Oktyabr’skaya Naberezhnaya / Zhilgorodok, Bus 119 zur Endstation

Metro-Station Lomonosowskaya M3
Mit der Metro 3 gelangt man Richtung Endstation BEGOVAYA ins Zentrum. Metro-Map   Zurück vom Zentrum zum Schiff in Richtung Endstation: RYBATSKOYE, die vorletzte Station ist OBUKHOVO, davor kommt die Station RIVER PORT – PROLETARSKAYA.

Ganztagesausflug: St. Petersburg mit Peter-und-Paul-Festung und Eremitage, im Ausflugspaket zum Vorzugspreis enthalten.

St. Petersburg, lange Zeit die Hauptstadt Russlands, besticht durch ihre einzigartige Architektur. Überzeugen Sie sich bei einem Besuch der Stadt selbst! Die Gebäude der unterschiedlichen Bau-Epochen fügen sich nahtlos aneinander: Einfache, klare, schmucklose Linien der Architektur Peters des Ersten bilden eine Einheit mit Russischem Barock und Klassizismus.

St. Petersburg, unterhaltsame Kosakenshow
Kosaken waren ursprünglich entflohene, leibeigene russische und ukrainische Bauern und desertierte Tataren, die sich zu Wehrbauern entwickelten. Seit dem 15. Jahrhundert gründeten sie Siedlungen in der russischen Steppe, im Ural sowie dem Don- und Dnjepr-Gebiet. Im 18. Jahrhundert wurden sie in die russische Armee eingegliedert und verloren ihre Unabhängigkeit. Freuen Sie sich auf eine Aufführung mit traditionellen Kosakenliedern und -tänzen, die mit viel Schwung, Humor und in kunstvollen Kostümen vorgetragen werden.

Tag 10 St. Petersburg
Besuch von Schloss Peterhof mit Rundgang durch die Parkanlagen, im Ausflugspaket zum Vorzugspreis
Dauer Ausflug: 05:15h Anteil Fußweg: 03:20h Treppen: viele, Steigungen: wenig

Die Palastanlage von Schloss Peterhof beindruckt durch die königliche Pracht mit wundervollen gelb-weißen Fassaden und vergoldeten Besätzen. Der Park beheimatet eine große Vielfalt an originellen Wasserspielen, die durch ihre Extravaganz und Verspieltheit den Besuchern einen guten Eindruck davon vermitteln, welche Atmosphäre in einem Park dieser Art zu Beginn des 18. Jahrhunderts geherrscht haben muss. Das berühmteste Wasserspiel ist sicherlich die Große Kaskade. Dieses architektonische Meisterwerk liegt im Herzen der Anlage und trägt ihren Namen zu Recht. Auch sogenannte Scherzfontänen finden sich hier, wie z.B. der „Regenschirm“, deren Spritzdüsen aktiviert werden, sobald sich ihnen jemand nähert. Selbstverständlich haben Sie auch Gelegenheit die prunkvollen Innenräume zu bestaunen, wie unter anderem den opulenten Thronsaal oder das elegante weiße Speisezimmer. Preis bei Buchung an Bord: 85 €

Bootsfahrt mit einem Ausflugsschiff durch St. Petersburg.

St. Petersburg bei Nacht
Freuen Sie sich auf eine abendliche Rundfahrt durch die russische Metropole und erleben Sie, wie eindrucksvolle Gebäude in einem hinreißenden Licht erstrahlen. Lassen Sie sich vom Farbenspiel der beleuchteten Häuser und Straßenzüge, liebevoll angelegten Parkanlagen, prunkvollen Palästen und unzähligen Brücken, und immer wieder der Newa, in der sich die Lichter der Stadt spiegeln, bezaubern.

Tag 11 St. Petersburg
Besichtigung des Katharinenpalastes mit dem Bernsteinzimmer
Dauer Ausflug: 05:00 Anteil Fußweg: 00:45h Treppen: viele, Steigung: wenig

Der Katharinen Palast gilt als wahres Meisterwerk der Architektur. Die Sommerresidenz von Peter dem Großen und seiner Gemahlin Katharina der Großen, wurde ursprünglich von Kaiserin Elizabeth 1752 bei dem Architekten Rastrelli in Auftrag gegeben und zu Ehren ihrer Mutter, Katharina I., benannt. Katharina die Große ließ während ihrer Regentschaft das ursprünglich barocke Innendekor durch den schottischen Architekten Charles Cameron aufwändig klassizistisch umgestalten. Das Grüne Speisezimmer zählt hier zu seinen besten Arbeiten. Cameron’s zurückhaltender neoklassizistischer Stil steht im starken Kontrast zu Rastrellis extravaganter Barockarbeit. Das Bernsteinzimmer war einst bekannt als „Achtes Weltwunder“. 1983 begann die umfassende Rekonstruktion des legendären Kunstwerks mit Hilfe von Fotografien und Archivmaterialien. € 88,00 p.P.

St. Petersburg, Besichtigung Zarenresidenz Pawlowsk

1777 schenkte Katharina die Große das Land am Ufer der Slawjanka ihrem Sohn, dem späteren Zar Paul dem Ersten. Dieserließ 1786 einen 600 ha großen Landschaftspark mit englischen und französischen Stilelementen anlegen, der heute noch zu den schönsten in Europa gehört. Der Palast fügt sich harmonisch in die Landschaft ein. In den prachtvoll geschmückten Sälen können Sie Kunstgegenstände aus dem 18. und 19. Jahrhundert bewundern.

St. Petersburg, Besichtigung der Isaak-Kathedrale

100 m hoch und über 10.000 m² groß ist die imposante Isaak-Kathedrale in St. Petersburg. Ihre vergoldete Hauptkuppel hat einen Durchmesser von 26 m. Granitsäulen schmücken das Äußere der Kathedrale, innen besteht sie aus Gold, Marmor, Edelsteinen und Malachit. Hier finden Sie die Werke berühmter Bildhauer wie z. B. Clodt, Pimonow, Vitali oder Bruni. Steigen Sie mit uns auf die Aussichtsplattform der 43 m hohen Kuppelgalerie und lassen Sie Ihren Blick über die gesamte Stadt schweifen.

St. Petersburg
Besuch einer abendlichen Ballettaufführung, Dauer Ausflug: 03:30h Treppen: Wenig

Bei diesem abendlichen Ausflug steht eine klassische Ballettvorstellung an einem ausgezeichneten Ort im Herzen der Stadt auf dem Programm. St. Petersburg gilt seit langem als eines der berühmtesten Ballettzentren der Welt. Dazu trug vor allem der Komponist Peter Tschaikowsky bei, der mit seinen Meisterwerken „Schwanensee“, „Nussknacker“ und dem 1890 hier uraufgeführten „Dornröschen“ die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts zum goldenen Zeitalter für das Ballett machte. Verbringen Sie einen schönen Abend mit dem Russischen Ballett! Preis bei Buchung an Bord: 169 €

Tag 12 St. Petersburg
Transfer zum Flughafen und Rückreise. Quelle Nicko Cruises ohne Gewähr: Reiseverlauf

Die Schiffanlegestelle in St. Petersburg liegt südlich vom Zentrum ca. 8 km auswärts: Oktyabr’skaya Naberezhnaya / Zhilgorodok, Bus 119 zur Endstation

Metro-Station Lomonosowskaya M3
Mit der Metro 3 gelangt man Richtung Endstation BEGOVAYA ins Zentrum. Metro-Map   Zurück vom Zentrum zum Schiff in Richtung Endstation: RYBATSKOYE, die vorletzte Station ist OBUKHOVO, davor kommt die Station RIVER PORT – PROLETARSKAYA.

Touristische Infos zu den HighLights: Moskau, Goldener Ring, Sankt Petersburg

Werbung”Empfohlene Reiseführer & die Neuauflage St.Petersburg von Michael Müller

Nicko Cruises übermittelt Ihnen vor der Reise neben allen Unterlagen auch einen Guide.

© Copyright

Cruise Guide Russland vom Stein Verlag & der „Flusskreuzfahrten Russland“ von Trescher ©

„Werbung” Zwei Reiseführer, auf die Sie nicht verzichten sollten

Für zusätzliche Vorab-Informationen und speziell für erstmals auf einer Kreuzfahrt Reisende (Auf dem Schiff von A bis Z), empfehlen wir aus dem Conrad Stein Verlag den Cruise Guide Russland: Flusskreuzfahrt von Moskau nach St. Petersburg von 2018. Vorrausgesetzt, Sie sind in der Lage die teilweise klein gedruckte Schrift zu lesen…
Sie lernen Gepflogenheiten und Besonderheiten dieser Art zu reisen kennen, sowie Russlands größte Metropolen kennen und gewinnen einen Eindruck von der Weite und Urtümlichkeit des Landes und seiner Provinzen. Der kleine, handliche Kreuzfahrtführer Cruise Guide stellt Ihnen Land und Kultur im Überblick  vor und gibt hilfreiche Tipps für die Russlandreise, z.B. 6 Reiseveranstalter (darunter nicko cruises) und zu den speziellen Einreisebestimmungen… weiter

Wer sich schon vor der Reise umfassender informieren möchte, erfährt im Guide aus dem Trescher Verlag: 2018 neu aufgelegt, „Flusskreuzfahrten Russland“ auf 400 Seiten alles wichtige über Russland, über die Reisehöhepunkte und im Detail über die Orte und Inseln dieser Flusskreuzfahrten, z.B. über die Insel Kiži im Onegasee. Besonders hilfreich vor einer Entscheidung für diese Reiseroute sind die vielen aussagekräftigen Fotos, die wirklich Lust auf diese Flusskreuzfahrt machen. Auch dieser Reiseführer richtet sich speziell an Kreuzfahrtreisende und stellt alle Orte und Sehenswürdigkeiten entlang der Flüsse und Kanäle vor, im Buch finden Sie viele aktuelle Link-Tipps… weiter
Das wichtigste vor einer Reise nach Russland ist der Antrag für ein Visum.

Rat & Tat für ein Visa z.B. bei: https://russlande.de/russisches-visum/

    • Wenn es um die Gesundheit geht:

    • Für die Staatsbürger der Schengener Staaten (also auch Deutschland) gilt bei den Reisen nach Russland eine Krankenversicherungspflicht.

      Die Reisenden müssen bei der Visabeantragung einen Krankenversicherungsnachweis von einem in Russland anerkannten deutschen Versicherungsunternehmen beilegen.

      Entsprechend der Verordnung der Regierung der Russischen Föderation „Über Krankenversicherung der ausländischen Bürger, die sich kurzfristig auf dem Territorium der Russischen Föderation aufhalten“, werden in russischen diplomatischen und konsularischen Vertretungen bei der Visabeantragung die Versicherungsscheine derjenigen ausländischen Versicherungsunternehmen akzeptiert, die den Rückversicherungsvertrag mit einem russischen Versicherungsunternehmen abgeschlossen haben.

      Bitte beachten Sie! Versicherungspolicen müssen folgende Informationen enthalten:

      • Datum des Versicherungsabschlusses;
      • Nummer der Versicherungspolice;
      • Name und Vorname des Versicherten;
      • Angaben zum Versicherungsunternehmen;
      • Der Gültigkeitszeitraum der Police muss die gesamte Aufenthaltsdauer in Russland bei der Ausstellung eines ein- oder zweifachen Visums und für ein Mehrfachvisum die Aufenthaltsdauer der ersten Reise abdecken;
      • Übersicht der versicherten medizinischen Leistungen inkl. Krankentransport, einschließlich der Überführung im Falle des Todes. Siehe Muster;
      • Die Mindestdeckung muss 30.000 EUR betragen;
      • Territorialer Gültigkeitsraum (weltweit; Europa, einschließlich Russland);
      • Unterschrift des Versicherers.

      https://russische-botschaft.ru/de/consulate/visafragen/reiseversicherung/

    •  Deutschen Staatsangehörigen wird empfohlen sich unabhängig vom Land, das sie besuchen, und von der Dauer des Auslandsaufenthalts in die Krisenvorsorgeliste „Elefand“ des Auswärtigen Amts einzutragen. Zur Krisenvorsorgeliste ohne Gewähr

Über Karl-Heinz Hänel

Karl-Heinz Hänel ist freier Reise- u. Bild-Journalist, betreibt Storytelling online und zeichnet redaktionell verantwortlich Nach mehrjähriger Mitarbeit für die TV-Sender ARD und ZDF, sowie für internationale Bildagenturen, wechselte der studierte Dipl.- Kommunikations-Designer und Landschaftsfotograf 1995 in den Reisejournalismus, nachdem ihn zunächst nach einer Standortsuche das Thema Toskana nicht mehr los lies. 2004 veröffentlichte GEO-Saison für Geniesser Toskana eine Reportage über seine Spurensuche in der Val d'Orcia. 2006 entwickelte Karl-Heinz Hänel das Online-Reisemagazin speziell für Italien-Liebhaber und Genießer Paradies-Italien.de , 2008 das Portal Liebhaberreisen.de und 2013 folgte das Blog.Liebhaberreisen.de
Dieser Beitrag wurde unter --.-- Russland /Moskau, --.-- Sankt Petersburg, Abenteuer, Kreuzfahrten, Städtereisen abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.