Journalist ist der allerletzte Job von 200

Aus der Traum …

Im Ranking „durchgereicht“ wurde der Zeitungsreporter wegen verschiedener Faktoren: …viel Stress und Zeitdruck, geringe Bezahlung und wegen der Anforderung, unter diesen Bedingungen eine Story zu bekommen. Ewig-schrumpfende Redaktionen, schwindende Budgets und die Konkurrenz durch das Internet haben ein sehr schwieriges Umfeld geschaffen. All dies habe dazu geführt, dass der Zeitungsreporter den undankbaren letzten Platz im Jobs Rated Report 2013 einnimmt – noch hinter Holzfäller (199), Soldaten ohne Offiziersrang (198), Schauspieler (197) und Bohrinselarbeiter (196).

© Copyright by PANORAMO Bild lizensieren: briefe@panoramo.de

© Copyright by PANORAMO Bild lizensieren: briefe@panoramo.de

Fotojournalisten ( von wegen Traumjob ) schafften es im aktuellen Jobs Rated Report immerhin noch auf den Rang 188, knapp hinter dem Tellerwäscher (187)

Quelle: kress.de

 

Über Karl-Heinz Hänel

Ich bin freier Reise- und Bild-Journalist, ein PR-Multiplikator, unterhalte meine Leser mit Product Placement und erzähle Geschichten in Wort und Bild, die ich selbst erlebt habe. Dafür bin ich redaktionell verantwortlich. Alle Angaben gemäß § 5 TMG finden Sie im Impressum und in meiner Vita
Dieser Beitrag wurde unter - aus den Medien gefischt, - Kress.de für Sie markiert abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Journalist ist der allerletzte Job von 200

  1. Pingback: Ich publiziere als freier Reise-Journalist | Liebhaberreisen

  2. Pingback: Alarmierender Anstieg arbeitsloser Journalisten | Liebhaberreisen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.