Romane schreiben – Wie kann man den Leser fesseln ?

Ihre Bücher heißen Lustschreie oder Kreuzfahrt der Lust…

Frauenakt

Frauenakt Copyright by PANORAMO #18016323

Die Kulturwissenschaftlerin Corinna Rückert ist Autorin erotischer Literatur. Ihr Geheimnis: Sie schreibt Sexszenen so, dass sich die Leser hineinversetzen können.

Dabei scheut sie sich nicht herbe Worte zu benutzen – allerdings nur bis zu einem Grad, der ihr selbst auch gefällt: „Ich mag die Worte ‚Schwanz‘ oder ‚Möse‘, die haben für mich einen angenehmen Klang, deshalb verwende ich die gerne. Ein Wort wie ‚Ritze‘ – das würde mich stören“, sagt Corinna Rückert.

Erotische Pornografie

Corinna Rückert bezeichnet ihre Romane nicht als erotische Literatur sondern als erotische Pornografie. Denn ihre Szenen gehen da weiter, wo in anderen Büchern das Kapitel endet: hinter der Schlafzimmertür oder unter dem Bürotisch.

Eindeutige Erwartungen

Die Leser sollen sich verführen lassen, Hingabe spüren. Darin unterscheiden sich Corinna Rückerts Bücher auch von der Mainstream-Pornografie. Die Autorin will eine Geschichte erzählen, in der Sex eine Rolle spielt. Die Handlung darf dabei nicht zu ausufernd sein, schließlich wecken die Bücher mit den schwarz-weißen Aktbildern auf dem Titel und der Altersfreigabe ab 18 Jahren auch eindeutige Erwartungen.

( Zum Buch: Kreuzfahrt der Lust
Das Zauberwort Kreuzfahrt ist im Trend und findet sich auch im Genre Roman wieder, z.B. als erotische Schifffahrt von Kiel nach Oslo und zurück in: Kreuzfahrt der Lust )

… zum Hörfunk Beitrag oder … den Beitrag lesen

Über Karl-Heinz Hänel

Ich bin freier Reise- und Bild-Journalist, ein PR-Multiplikator, unterhalte meine Leser mit Product Placement und erzähle Geschichten in Wort und Bild, die ich selbst erlebt habe. Dafür bin ich redaktionell verantwortlich. Alle Angaben gemäß § 5 TMG finden Sie im Impressum und in meiner Vita
Dieser Beitrag wurde unter x Bücher Tipps abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.