verändert der Konzern das Netz, macht somit auch Politik ?

Ralf Bremer, Unternehmenssprecher Google Deutschland
spracht mit DRadio Wissen über seinen Arbeitgeber

BlogGoogle

BlogGoogle

Längst ist Google zu einem wichtigen politischen Player geworden. Der Konzern mischt sich in die Debatte um das Leistungsschutzrecht und die Netzneutralität ein und muss sich zurzeit Fragen zu seiner Rolle beim NSA-Abhörskandal gefallen lassen.

Zu Gast in der Redaktionskonferenz ist Ralf Bremer, Unternehmenssprecher und Leiter Politische PR bei Google Deutschland … zum Hörfunk Beitrag oder … zum Text-Beitrag

Es begann mit einer sehr reduzierten Website mit einem Suchfenster. Heute ist Google ein Synonym für die Suche im Netz, und das Verb „googeln“ hat es sogar in den Duden geschafft. Doch vor allem verändert der Internetkonzern das Netz und macht damit auch Politik.

Längst ist Google mehr als eine Suchmaschine. Der Konzern bietet unter anderem E-Mail-Dienste, Büro-Software, die erfolgreichste Videoplattform im Netz sowie ein Betriebssystem für mobiles Internet an. Nicht alles wurde neu entwickelt, vieles wurde dazu gekauft. Der neueste Streich ist Google Glass: Eine Brille, mit deren Hilfe sich User das Internet auf die Nase setzen sollen.
Porträtfoto von Ralf Bremer

 

Noch ohne Google Glass: Ralf Bremer ist Unternehmenssprecher von Google Deutschland (Foto:Ralf Bremer)

Über Karl-Heinz Hänel

Ich bin freier Reise- und Bild-Journalist, ein PR-Multiplikator, unterhalte meine Leser mit Product Placement und erzähle Geschichten in Wort und Bild, die ich selbst erlebt habe. Dafür bin ich redaktionell verantwortlich. Alle Angaben gemäß § 5 TMG finden Sie im Impressum und in meiner Vita
Dieser Beitrag wurde unter - Internet News & Szene abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.