GB & Irland, … der Pub liegt im Sterben

Der Pub galt immer als Wohnzimmer der Iren

Brewery Owner Seamus Scullion Hilden Brewery Lisburn, Co Antrim Nordirland © Copyright by PANORAMO BlogDSC06855

Brewery Owner Seamus Scullion Hilden Brewery Lisburn, Co Antrim Nordirland © Copyright by PANORAMO BlogDSC06855

doch vielen fehlt heute das Geld für Bier. Trotzdem kämpfen einige Pub-Besitzer um ihre Kneipe. Dazu gehört auch Mike Parker. Er hat einen Pub in Kilflynn – ein 200-Seelen-Ort im Südwesten Irlands.

Mike Parker möchte damit seine Kunden halten – um jeden Preis. Wenn sie betrunken sind und er die Türen seines Pubs schließt, geht die Arbeit für ihn weiter. Er fährt seine Kunden nachhause – umsonst. Denn Mike Parker möchte, dass sein Pub überlebt. Er ist schließlich so etwas, wie das Wohnzimmer des Dorfes: Hier treffen sich die Menschen zum reden, Musik hören und Fußball gucken.

Auf bessere Zeiten hoffen

Ortschaften, die keinen Pub haben, sind tot. Einige Pub-Besitzer haben deshalb sogar einen Teil ihrer Altersrücklagen ins Geschäft gesteckt. Sie hoffen einfach auf bessere Zeiten. Mike Parker fährt derweil seine Gäste nachhause. Schließlich ist in Irland mittlerweile auch das Bier teurer geworden.
Da ist es noch wichtiger den Pubgängern einen besonderen Service anzubieten, sie könnten ja auch zuhause trinken … zum Hörfunk Beitrag oder … zum Beitrag Quelle: DRadioWissen

Auch in Großbritannien kämpfen die Pubs um ihre Existenz
Radio-Tipp: Gesichter Europas 17.08.2013 · 11:05 Uhr Reportagen von Ruth Rach

Quelle: DRadio.de

Kneipensterben in Großbritannien. Zum ersten Mal seit der normannischen Eroberung ist über die Hälfte der Dörfer „trocken“. Immer mehr Kneipen schließen, denn die Biersteuer ist hoch, Großketten, Supermärke und Tankstellen machen Konkurrenz.

Aber so leicht lässt sich die urbritische Institution nicht ausrotten. Historische Pubs feiern ein Comeback: mittelalterliche Trinkkathedralen, plüschige Retropubs, viktorianische Kristallpaläste.

Und vor allem Nachbarschaftspubs, die fest in der örtlichen Community verwurzelt sind, regional gebraute Biere anbieten und traditionelle Unterhaltung, um ihr Stammpublikum zusammenzuschweißen.

Blog Top Liste - by TopBlogs.deBlogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Über Karl-Heinz Hänel

Ich bin freier Reise- und Bild-Journalist, redaktionell verantwortlich und erzähle gern Geschichten in Wort und Bild, die ich selbst erlebt habe, erstelle Erfahrungsberichte und betreibe hier Storytelling online. Meine Reisen publiziere ich als Fotoreportagen und Reisegeschichten, oft nach Einladung durch meine Medienpartner. Ich empfehle Hotels, Locations, Gastronomie-Betriebe, Reiseunternehmen, Reiseveranstalter, Filme, bespreche neue, ältere und sehr alte Bücher, Hörfunkbeiträge, Tourismus-Büros, Reise-Verbände und ja, ich publiziere Pressemeldungen ... profitieren auch Sie von meinen ganz persönlichen illustrierten Erfahrungen ... Nach dem Studium für Kommunikations-Design und anschließend mehrjähriger Mitarbeit bei der Kieler Rundschau, den TV-Sendern ARD und ZDF, sowie EUREKA TV, als auch bei namhaften internationalen Bildagenturen, wechselte ich als studierter Dipl.- Kommunikations-Designer und Landschafts-Fotograf im Jahr 1995 in den Reise-Journalismus, nachdem ich zunächst nach einer Standortsuche von dem mich bis heute faszinierenden Thema Toskana nicht mehr los kam. 2004 veröffentlichte "GEO-Saison für Genießer Toskana" eine Reportage über meine Spurensuche in der toskanischen Val d' Orcia, dem Tal unterhalb des heiligen Berges Monte Amiata. 2006 entwickelte ich mein Online-Reisemagazin speziell für Italien-Liebhaber und Genießer Paradies-Italien.de, 2008 folgte das überregionale Portal Liebhaberreisen.de, 2012 startete ich diesen Blog.Liebhaberreisen.de, seit 2013 blogge ich Foto-Reportagen in der HuffPost ehemals Huffington Post Deutschland Alle Angaben gemäß § 5 TMG finden Sie im Impressum
Dieser Beitrag wurde unter --.-- GB / England, --.-- Ireland / Nord Irland abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.