Im Varaita-Tal Kulturgeschichte vor Ort erleben

Im Varaita-Tal, Piemont, Kulturgeschichte vor Ort erleben

 

 

 

Entschleunigen und eintauchen in diese Region der noch heute gelebten und gepflegten okzitanischen Sprache und Musik. Auch studiert, gelebt und gespielt von Gabriella, wird diese abgebildete historische Ghironda, eine Drehleiher. Okzitanien ist ein Land, das es eigentlich nicht gibt. Die Heimat der mittelalterlichen Trobadors erstreckte sich über weite Gebiete Italiens, Frankreichs und Spaniens, ist aber auf herkömmlichen Karten gar nicht verzeichnet. Zusammengehalten wird es durch eine Sprache, Brauch und Musik. In den okzitanischen Piemont-Tälern wird Okzitanisch noch von der Hälfte der Bevölkerung gesprochen und verstanden. Buch-Tipp

Blog Top Liste - by TopBlogs.deBlogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Über Karl-Heinz Hänel

Ich bin freier Reise- und Bild-Journalist, ein PR-Multiplikator, unterhalte meine Leser mit Product Placement und erzähle Geschichten in Wort und Bild, die ich selbst erlebt habe. Dafür bin ich redaktionell verantwortlich. Alle Angaben gemäß § 5 TMG finden Sie im Impressum und in meiner Vita
Dieser Beitrag wurde unter --.-- Italien / Rom abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.