Worum geht es den meisten Lesern einer Lokalzeitung ?

Konstantin Zurawski über lokale Zeitungen, Blogs und Reporter

Budapest © Copyright by PANORAMO Bild lizensieren: briefe@panoramo.de

Printmedien Kiosk © Copyright by PANORAMO Bild lizensieren: briefe@panoramo.de

Zitat: dRadioWissen.de Darum geht es den meisten Lesern einer Lokalzeitung: … wissen was los ist … nur: braucht man dafür unbedingt eine Zeitung?

Der Blogger Jürgen Vielmeier meint nein. Speziell für seine Lokalzeitung, den Bonner Generalanzeiger, hat er ein paar Vorschläge formuliert: Lokalzeitungen sollten ihre Nachrichten visuell besser aufbereiten und zwar in allen Medien – egal ob Papier, Desktop, Smartphone oder Tablet … zum dRadioWissen-Hör-Beitrag oder … zum Text-Beitrag

Wissen, was los ist

Stefan Evertz vom Blog Hirnrinde schreibt:
Speziell im Lokalen bedeutet Journalismus für mich schon länger eigentlich nur eins: Wenn ich draußen eine Sirene höre, möchte ich danach wissen, was los war.“

Kaum Recherche in Lokalzeitungen

Katrin Krauß, ehemalige Redakteurin beim Donaukurier hat auf dem Blog Berliner Gazette einen Beitrag veröffentlicht mit der Überschrift:
Wozu recherchieren? Thesen zum Lokaljournalismus„.

Wie man ohne Recherche Inhalt macht

Zu den Maschen gehört es, viele Fotos zu veröffentlichen, mit Vorständen und Chefs zu sprechen statt mit den wahren Betroffenen, PR-Termine wahrnehmen, banale Service-Themen aufzubereiten und Geschichten immer schön fortzusetzen, indem man beim ersten Mal ein paar Informationen zurückhält.

Aus genau diesen Gründen hat Gerd Cossen, ehemaliger Redakteur bei der Münsterschen Zeitung seinen Job aufgegeben …

 

 

Blog Top Liste - by TopBlogs.deBlogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Über Karl-Heinz Hänel

Ich bin freier Reise- und Bild-Journalist, redaktionell verantwortlich und erzähle gern Geschichten in Wort und Bild, die ich selbst erlebt habe, erstelle Erfahrungsberichte und betreibe hier Storytelling online. Meine Reisen publiziere ich als Fotoreportagen und Reisegeschichten, oft nach Einladung durch meine Medienpartner. Ich empfehle Hotels, Locations, Gastronomie-Betriebe, Reiseunternehmen, Reiseveranstalter, Filme, bespreche neue, ältere und sehr alte Bücher, Hörfunkbeiträge, Tourismus-Büros, Reise-Verbände und ja, ich publiziere Pressemeldungen ... profitieren auch Sie von meinen ganz persönlichen illustrierten Erfahrungen ... Nach dem Studium für Kommunikations-Design und anschließend mehrjähriger Mitarbeit bei der Kieler Rundschau, den TV-Sendern ARD und ZDF, sowie EUREKA TV, als auch bei namhaften internationalen Bildagenturen, wechselte ich als studierter Dipl.- Kommunikations-Designer und Landschafts-Fotograf im Jahr 1995 in den Reise-Journalismus, nachdem ich zunächst nach einer Standortsuche von dem mich bis heute faszinierenden Thema Toskana nicht mehr los kam. 2004 veröffentlichte "GEO-Saison für Genießer Toskana" eine Reportage über meine Spurensuche in der toskanischen Val d' Orcia, dem Tal unterhalb des heiligen Berges Monte Amiata. 2006 entwickelte ich mein Online-Reisemagazin speziell für Italien-Liebhaber und Genießer Paradies-Italien.de, 2008 folgte das überregionale Portal Liebhaberreisen.de, 2012 startete ich diesen Blog.Liebhaberreisen.de, seit 2013 blogge ich Foto-Reportagen in der HuffPost ehemals Huffington Post Deutschland Alle Angaben gemäß § 5 TMG finden Sie im Impressum
Dieser Beitrag wurde unter - Internet News & Szene abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.