So funktioniert „Bild Plus“ und „welt.de“

Bezahlmodell „Bild Plus“ und „welt.de“ pransparent …
Das Berliner Start-up CeleraOne ist wohl einer der wichtigsten Dienstleister des Axel Springer Konzerns. Die Entwickler haben bedeutende Teile von „Bild Plus“ und „welt.de“ gebaut. In der aktuellen Ausgabe des kressreport (EVT: 20.9.) beschreiben die Gründer des Paywall-Spezialisten, Tim Eggert, Falk-Florian Henrich und Moritz Hilger, wie komplex Bezahlangebote im Netz sind.

Das, was CeleraOne in einem ersten Schritt für Springer entwickelte, wurde zu ihrem Gesellenstück: Ein Modul heftet den „welt.de“-Nutzern ein Cookie an, verfolgt deren Weg auf der Seite und zählt die Abrufe von Artikeln. Sämtliche Erkenntnisse wandern in eine Datenbank, so dass bei einer Rückkehr des Lesers auf die Seite die Zählung weitergeht. Ab dem 21. Artikel zieht das System dann automatisch die Paywall hoch … mehr

Autor dieser Kress-Report-Meldung: Jens Twiehaus

 
Zitat-Quelle mit freundlicher Genehmigung: Kress.de

 

Blog Top Liste - by TopBlogs.deBlogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Über Karl-Heinz Hänel

Ich bin freier Reise- und Bild-Journalist, ein PR-Multiplikator, unterhalte meine Leser mit Product Placement und erzähle Geschichten in Wort und Bild, die ich selbst erlebt habe. Dafür bin ich redaktionell verantwortlich. Alle Angaben gemäß § 5 TMG finden Sie im Impressum und in meiner Vita
Dieser Beitrag wurde unter - Internet News & Szene abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.