Frostige Nächte sichern erfolgreiche Eisweinlese…

News & Copyright Ernst Büscher (Pressesprecher Deutsches Weininstitut)

Bereits zum dritten Mal in diesem Weinjahr…

Bereits zum dritten Mal in diesem Weinjahr sorgten Temperaturen bis zu minus 10 Grad dafür, dass Winzer die begehrten gefrorenen Weintrauben für die Herstellung von Eiswein einbringen konnten.

Nachdem die Bedingungen für die Eisweinproduktion in den letzten Jahren oft nicht optimal waren und nur punktuell Trauben bei den für Eiswein vorgeschriebenen Temperaturen von -7°C geerntet werden konnten, können sich in diesem Jahr all diejenigen Weinerzeuger freuen, die in der Hoffnung auf einen besseren Eisweinjahrgang ihre Trauben nicht vollständig abgeerntet hatten.

Minus 7 Grad °C – Voraussetzung für die Einweinernte

Bereits in der Nacht zum 30. November 2020 konnten einige Winzer in den Weinregionen NaheMosel, RheinhessenPfalzFranken und im Rheingau bei frostigen Temperaturen erfolgreich gefrorene Eisweintrauben lesen. Wie das Deutsche Weininstitut (DWI) mitteilt, war dieser vergleichsweise frühe Zeitpunkt für eine Eisweinlese sehr förderlich für die Weinqualität, da die Trauben für die Eisweinbereitung möglichst gesund sein sollen.

Auch die ersten Wochen des neuen Jahres warteten mit eisweintauglichen Minusgraden auf, so dass am 11. und am 16./17. Januar 2021 das begehrte tiefgefrorene Lesegut auch in anderen Weinregionen in die Keller eingebracht werden konnte. Mit Weinerzeugern aus Baden, von der Hessischen Bergstraße sowie aus den Anbaugebieten Saale-Unstrut, Sachsen und Württemberg ernteten zahlreiche Weinbaubetriebe aus 11 Anbaugebieten die edelsüße Weinspezialität.

Eine Liste der diesjährigen Eiswein-Produzenten finden Sie hier und im Downloadbereich (ohne Anspruch auf Vollständigkeit).

Der sehr gute Gesundheitszustand der Trauben des diesjährigen Jahrgangs bietet beste Voraussetzungen für qualitativ hochwertige Eisweine. Geerntet wurden überwiegend Trauben der Rebsorte Riesling, die sich aufgrund ihrer späteren Reife besonders gut für die Eisweinbereitung eignen, aber auch andere Sorten wie Traminer, Spätburgunder, Weißburgunder oder die pilzwiderstandsfähigen Rebsorten Cabernet blanc und Souvignier gris bilden eine gute Basis für hervorragende Eisweine.

Für die Eisweinlese gilt: Je kälter es wird, desto höher ist der Konzentrationseffekt in den Traubenbeeren. In Franken sank am Morgen des 30. November 2020 das Thermometer für die Lese der edelsüßen Spezialität sogar bis auf minus zwölf Grad Celsius.

Eisweine sind die Krönung eines Weinjahrgangs. DWI – Quelle und mehr

Über Karl-Heinz Hänel

Ich bin freier Reise- und Bild-Journalist, ein PR-Multiplikator, unterhalte meine Leser mit Product Placement und erzähle Geschichten in Wort und Bild, die ich selbst erlebt habe. Dafür bin ich redaktionell verantwortlich. Alle Angaben gemäß § 5 TMG finden Sie im Impressum und in meiner Vita
Dieser Beitrag wurde unter Wein Tourismus abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.