Reisetagebuch Tag 4 – die Camargue

Mit A-ROSA in der Camargue

Bilderbuch-Motive locken die Touristen – Mit A-ROSA in der Camargue

Flusskreuzfahrt mit der A-ROSA LUNA vom 5.-12.08.2017
Heute ein besonderer Ausflug am Vormittag: Naturwunder der Camargue.

Bei Arles teilt sich die Rhone in ein Mündungsdelta aus zwei Armen, dem Grand Rhône (der „Großen Rhone“) im Osten und dem Petit Rhône (der „Kleinen Rhone“) Zwischen beiden Armen erstreckt sich die Camargue, eine für ihre Tierwelt bekannte feuchte
aber von Versalzung bedrohte Ebene, im Süden durch Lagunen begrenzt, deren größte
der Étang de Vaccarès ist. Bei der Mündung der Kleinen Rhone liegt der Touristen- und Wallfahrtsort Saintes-Maries-de-la-Mer. (siehe weiter unten)

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Für alle, die nicht mehr so gut zu Fuß sind, oder generell Rundfahrten mit dem Bus lieben, ist dieser ein sehr schöner Ausflug. Auch wenn das Wetter grau ist, ohne blauen Himmel.

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Ich habe romantische Bilder einer weiten Landschaft mit weißen Pferden vor Augen…

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

…wie aus den Pferdebüchern für Mädchen aus meiner Kinderzeit.

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Per Bus unterwegs, Reiseführerin Natalia: „Links, rechts, Pferde, Stiere…“

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Leider gibt es zunächst keine Stopps, auch nicht dort wo was zu gucken wäre.

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Die Straßen sind schmal und der Bus zu breit, um halten zu dürfen, sagt Natalia.

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Pech für Fotografen, die keine dunkel getönten Bus-Fenster mögen.

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Wir haben Glück, sehen ein paar Pferde, mehrere Stiere.

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Die größeren entdecken hinter einem Schilfgürtel auch ein paar Flamingos.

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Das ist nicht immer so, sagt unserer Reiseführerin. Dann doch mal ein Stop.

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Beim nächsten Halt können die hier typischen Reisfelder bewundert werden.

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Wir lernen, dass der Reis die ganze Zeit im Wasser stehen muss, ca. 20 cm.

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Was das heißt, ist allen die ausgesteigen, schnell klar: Mückenalarm!

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Ich habe wie einige andere aufs Aussteigen hier verzichtet, denn leider leider befindet sich meine jetzt dringend benötigte Antimückenlotion auf dem Schiff.

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Dann gab es noch einen letzten Stop, um die Flamingos zu entdecken…

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Immerhin waren einige hoch über uns unterwegs…

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Die Tiere hier, Pferde, Stiere, gehören jemandem. Keine Wildpferderomantik.

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Dann halten wir noch auf einem Parkstreifen, wo wir nach dem Austeigen ein verlassenes Storchennest und eine typische alte Scheue bewundern können.

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

An hier geparkten PKWs wird für ganz andere Events geworben, auch das ist ein Aspekt der heutige Carmague…

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Nächster Halt: St. Marie de la Mer

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Einst Fischerdorf, nun Wallfahrtsort, präsentiert sich St. Marie de la Mer als Touristenort.

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Der Bus spuckt uns im Zentrum aus. Wir haben eine Stunde individuell Zeit.

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Achtung: Dabei bitte Vorsicht walten lassen. Viele Zigeuner warten rund um die Kirche auf ankommende Touristen. Mit dem Verkäufertrick versuchen Sie ihr Glück als geschickte Taschendiebe. Eine Dame aus unserem Bus berichtete, sie wurde vor der Kirche sogar am Arm festgehalten. Davor hätte uns die Reiseleiterin eigentlich warnen müssen. Wohl aus Angst, dass dann keiner aussteigen will, wurde das wohl unterlassen.
Unser Tipp: Kleine Gruppen bilden, da kann man besser gegenseitig auf sich achten. Wir sehen das hektische Agieren vor den Kirchentoren schon von weitem und machen einen großen Bogen und entgehen damit diesen Belästigungen,

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

verpassen aber auch die Möglichkeit, auf das Dach der berühmten Kirche zu gelangen.

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Immerhin sind wir ganz nah dran, an den Flamingos…

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Hier findet alljährlich am 24. Mai die gigantische Roma-Wallfahrt ins Meer hinein statt.

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Uns wird die Zeit trotz Flohmarkt und Rundgang durch den Ort lang.

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Mit A-ROSA in der Camargue © Copyright Karl-Heinz Hänel

Dann geht es zurück nach Arles zum Liegeplatz der A-ROSA LUNA und wir freuen uns auf das Mittags-Buffet, sowie auf den Ausflug am Nachmittag in die Altstadt von Arles…

Hier also in Kürze: Die Stadtbesichtigung Arles, ein neuer Ausflug – neue Eindrücke…

Text: Marion Ammann, Fotos: Karl-Heinz Hänel

Zum Tag 5 der Flusskreuzfahrt mit der LUNA von A-ROSA, unterwegs auf der Rhône.

Zurück zum 1. Tag der Flusskreuzfahrt mit der A-ROSA LUNA

Vielleicht hat Ihnen eine unserer kleinen Foto-Reportagen gefallen? Um etwas beschreiben zu können, muss man es selbst erlebt haben, um etwas im Bild aussagekräftig zeigen zu können, muss man es live gesehen haben. Noch sind wir in der Lage, mit Menschenhand geschriebene von Roboter-Texten unterscheiden zu können. Und damit wir Ihnen in diesem Blog weiterhin Premium-Content bieten können, bitten wir Sie um einen kleinen €-Cent-Betrag via PayPal:

 

Über Karl-Heinz Hänel

Ich bin freier Reise- und Bild-Journalist, ein PR-Multiplikator, unterhalte meine Leser mit Product Placement und erzähle Geschichten in Wort und Bild, die ich selbst erlebt habe. Dafür bin ich redaktionell verantwortlich. Alle Angaben gemäß § 5 TMG finden Sie im Impressum und in meiner Vita
Dieser Beitrag wurde unter --.-- Frankreich / Paris, Kreuzfahrten abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.