Google öffnet uns mehr als 1.000 Museen online

© Copyright by PANORAMO# Blog 18016323 dieses Foto ist per Klick sofort für Ihre Verwendung zum download bereit ab 1€ http://de.fotolia.com/id/18016323

© Copyright by PANORAMO Foto ist per Klick sofort zum download bereit 18016323

Es ist nun genau 6 Jahre her,  dass sich die ersten 17 Museen mit Google zusammenschlossen haben und Kunstwerke online stellten, um sie der ganzen Welt zugänglich zu machen.

Mit dem Google Cultural Institute ist alles nur einen Klick weit entfernt.

Heute, an unserem fünften Jahrestag, fügen wir neue Sammlungen von mehr als 60 weiteren Institutionen hinzu – damit haben inzwischen mehr als 1000 Museen und kulturelle Institutionen online ihre Türen geöffnet, um ihre Werke mit Millionen Menschen online zu teilen. Dank spezieller Street-View-Luftaufnahmen könnt ihr ab heute beispielsweise von überall auf der Welt aus die berühmte Rotunde des Guggenheim-Museums in New York – ein Meisterwerk für sich – hinunterlaufen. Oder erkundet die riesigen Hallen des schwersten Gebäudes der Welt, dem Parlementspalast in Rumänien. Seht euch Monets Seerosen und das bekannte Werk des deutschen Malers Albrecht Dürer Der Feldhase in superhoher „Gigapixel-Auflösung“ an und zoomt so nah heran, dass ihr die einzelnen Pinselstriche erkennen könnt. Und wenn ihr euch fragt, ob Monet in seinem privaten Garten auch Seerosen hatte, klickt einfach hier, um es herauszufinden. Von „Gigapixel“-Bildern bis hin zu Street-View-Technik in Museen – Museen nutzen Technologie, um neue Generationen dazu zu inspirieren, sich auf neue Art und Weise mit Kunst auseinender zu setzen.

Über Karl-Heinz Hänel

Ich bin freier Reise- und Bild-Journalist, redaktionell verantwortlich und erzähle gern Geschichten in Wort und Bild, die ich selbst erlebt habe, erstelle Erfahrungsberichte und betreibe hier Storytelling online. Meine Reisen publiziere ich als Fotoreportagen und Reisegeschichten, oft nach Einladung durch meine Medienpartner. Ich empfehle Hotels, Locations, Gastronomie-Betriebe, Reiseunternehmen, Reiseveranstalter, Filme, bespreche neue, ältere und sehr alte Bücher, Hörfunkbeiträge, Tourismus-Büros, Reise-Verbände und ja, ich publiziere Pressemeldungen ... profitieren auch Sie von meinen ganz persönlichen illustrierten Erfahrungen ... Nach dem Studium für Kommunikations-Design und anschließend mehrjähriger Mitarbeit bei der Kieler Rundschau, den TV-Sendern ARD und ZDF, sowie EUREKA TV, als auch bei namhaften internationalen Bildagenturen, wechselte ich als studierter Dipl.- Kommunikations-Designer und Landschafts-Fotograf im Jahr 1995 in den Reise-Journalismus, nachdem ich zunächst nach einer Standortsuche von dem mich bis heute faszinierenden Thema Toskana nicht mehr los kam. 2004 veröffentlichte "GEO-Saison für Genießer Toskana" eine Reportage über meine Spurensuche in der toskanischen Val d' Orcia, dem Tal unterhalb des heiligen Berges Monte Amiata. 2006 entwickelte ich mein Online-Reisemagazin speziell für Italien-Liebhaber und Genießer Paradies-Italien.de, 2008 folgte das überregionale Portal Liebhaberreisen.de, 2012 startete ich diesen Blog.Liebhaberreisen.de, seit 2013 blogge ich Foto-Reportagen in der HuffPost ehemals Huffington Post Deutschland Alle Angaben gemäß § 5 TMG finden Sie im Impressum
Dieser Beitrag wurde unter - aus den Medien gefischt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.