Waldbaden im Mischwald von Barlohe

Wald Barlohe © Copyright Karl-Heinz Hänel

Landwirtschaftsminister Özdemir fordert mehr Schutz für deutsche Wälder

Wald Barlohe © Copyright Karl-Heinz Hänel

Der Forst seit 1741 – Mitten in Schleswig-Holstein befindet sich der Mischwald von Barlohe

Die Naturwälder in den Landesforsten Barlohe sind ein Naturschutzgebiet in den schleswig-holsteinischen Gemeinden Bargstedt, Hamweddel, Luhnstedt, Mörel, Nienborstel und Stafstedt im Kreis Rendsburg-Eckernförde, in der Karte unter Haale.

Wald Barlohe © Copyright Karl-Heinz Hänel

Der NABU empfielt für die Gesundheit das Waldbaden

pausieren vor dem Waldbaden Barlohe © Copyright Karl-Heinz Hänel

In den ersten fünf Minuten im Wald ist es ratsam, erst einmal anzukommen. Dafür bietet es sich an, im Stehen oder im Sitzen die Augen zu schließen und sich komplett auf das Waldbaden einzustellen. Ist das getan, kann man langsam und gemütlich einen Weg entlangschlendern, den man sich vorher überlegt hat, oder man spaziert einfach drauflos.

Wald Barlohe © Copyright Karl-Heinz Hänel

Mehr zum Waldbaden vom AOK-Gesundheitsmagazin

Wald Barlohe © Copyright Karl-Heinz Hänel

Mischwald im Mai

Wald Barlohe © Copyright Karl-Heinz Hänel

Derzeit sei nur jeder 5. Baum gesund, sagte der Landwirtschaftsminister Özdemir im ZDF.

Gut zu wissen: Das Waldbaden ist bislang nicht als Therapieform anerkannt und wird von Krankenkassen nicht übernommen. Etabliert hat sich bereits ein Waldtrainingsprogramm für Heimbewohner, entwickelt von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Rund 100 Pflegeeinrichtungen in 14 Bundesländern bieten es mittlerweile an. Das sogenannte „Lübecker Modell Bewegungswelten“ ist ein körperlich, geistig und sozial aktivierendes Präventions-programm für ältere Menschen, die bereits körperliche und kognitive Einschränkungen haben. Quelle NABU

Für das Baumumarmen geht es zum Mammutbaum

Wald Barlohe © Copyright Karl-Heinz Hänel
Wald Barlohe © Copyright Karl-Heinz Hänel
Wald Barlohe © Copyright Karl-Heinz Hänel

Achtung nicht unter den Mammutbaum stellen, wegen herabfallender Äste!

Was ist im Wald erlaubt, was nicht.

Wald Barlohe © Copyright Karl-Heinz Hänel

per Fahrzeug durch diesen Wald geht garnicht!

Wald Barlohe © Copyright Karl-Heinz Hänel

Nichts im Wald zurücklassen, auch keine Hundehaufen auf den Wegen!

Wald Barlohe © Copyright Karl-Heinz Hänel

Kein offenes Feuer und keine Zigarrettenkippen auf den Boden werfen!

Wald Barlohe © Copyright Karl-Heinz Hänel

Vorsicht vor Zecken…

Wald Barlohe © Copyright Karl-Heinz Hänel

Vorsicht vor herabfallenden Ästen…

Wald Barlohe © Copyright Karl-Heinz Hänel

Mit Hund in den Wald, hier geht das, aber nur an der Leine!

Wald Barlohe © Copyright Karl-Heinz Hänel

Wo sich die aktuellen Hundewälder befinden, kann in diesem Info-Flyer der Hundewälder eingesehen werden.

Wald Barlohe © Copyright Karl-Heinz Hänel

Für den Notfall in diesem Wald: Notruf 112 Rettungspunkt 1823 R 03

Über Karl-Heinz Hänel

Ich bin freier Reise- und Bild-Journalist, content creator und ein PR-Multiplikator, unterhalte meine Leser mit Product Placement und erzähle Geschichten in Wort und Bild, die ich selbst erlebt habe. Dafür bin ich redaktionell verantwortlich. Alle Angaben gemäß § 5 TMG finden Sie im Impressum und in meiner Vita
Dieser Beitrag wurde unter --. Schleswig-Holstein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.