Wetzlar im Lahntal kulinarisch erleben

Im Cafe Mundart In Wetzlar © Copyright by PANORAMO

Im Cafe Mundart In Wetzlar © Copyright by PANORAMO

Angeblich favorisieren die Hessen eines ihrer kulinarischen Highlights so:

man probiere einen hessischen Imbiss unter dem Motto:“einfach, hessisch, genießen“. Hätte Goethe gesagt:“Probieren geht über studieren?“ Bekannt war zu Goethes Zeit diese Redewendung jedenfalls, geht sie doch auf das lateinische Sprichwort „Experĭentia est optĭma rerum magistra“ (wörtlich: „Erfahrung ist die beste Lehrmeisterin“) zurück.

Wir sind neugierig geworden und gehen in das Cafe Mundart in Wetzlar.

Im Cafe Mundart In Wetzlar © Copyright by PANORAMO

Im Laden-Cafe Mundart In Wetzlar © Copyright by PANORAMO

Sabine Kleber vom Cafe Mundart stellt uns Ihr Sonderprojekt: „Hessische Tapas“ vor. Hessische traditionelle Sachen sollen so wieder in den Fordergrund gerückt werden.

Was wir sehen, lacht uns an, wir wollen alles gern mal probieren…

Im Cafe Mundart In Wetzlar © Copyright by PANORAMO

Im Cafe Mundart In Wetzlar © Copyright by PANORAMO

Vorweg erst einmal ein deftiges Eintopfsüppchen mit vielen Gemüseteilchen…
Auf dem Tisch kleine Portiönchen, darf alles probiert werden, wer da nicht satt wird…

Im Cafe Mundart In Wetzlar © Copyright by PANORAMO

Im Cafe Mundart In Wetzlar © Copyright by PANORAMO

Die regionale Hausmacher Wurst und Blutwurst mit Gurke und Bauernbrot…

Im Cafe Mundart In Wetzlar © Copyright by PANORAMO

Im Cafe Mundart In Wetzlar © Copyright by PANORAMO

Handkäse mit Musik (Zwiebeln), mit Butter und Brot…

Im Cafe Mundart In Wetzlar © Copyright by PANORAMO

Im Cafe Mundart In Wetzlar © Copyright by PANORAMO

Ein „gesunder“ Burger mit Salat und regionaler Fleischwurst…

Im Cafe Mundart In Wetzlar © Copyright by PANORAMO

Im Cafe Mundart In Wetzlar © Copyright by PANORAMO

Regionale Wurst aus dem Rauch mit Gurke…

Im Cafe Mundart In Wetzlar © Copyright by PANORAMO

Im Cafe Mundart In Wetzlar © Copyright by PANORAMO

Frankfurter grüne Sauce mit Pellkartoffeln und Ei…

Die Frankfurter grüne Sauce, besteht aus 7 Kräutern, frisch gehackt, püriert und mit Joughurt aufgefüllt, die Kräuter für die Grüne Sauce kommen vom Kloster Altenberg.

Im Cafe Mundart In Wetzlar © Copyright by PANORAMO

Im Cafe Mundart In Wetzlar © Copyright by PANORAMO

Man darf auch zum Probieren, selbst abfüllen und Einkaufen vorbei schauen…

Im Cafe Mundart In Wetzlar © Copyright by PANORAMO

Im Cafe Mundart In Wetzlar © Copyright by PANORAMO

In dem Laden-Cafe findet man eine große Auswahl verschiedener Leckereien…

Im Cafe Mundart In Wetzlar © Copyright by PANORAMO

Im Cafe Mundart In Wetzlar © Copyright by PANORAMO

Wer zur Kaffee-Zeit kommt, entdeckt leckere hausgemachte Kuchen…

mehr über die Projekte des Cafe Mundart

In den Projekten werden junge Menschen mit schwierigen sozialen Hintergründen qualifiziert und gefördert. Das Lernen erfolgt in sogenannten Übungsfirmen, lernen und Arbeiten im Reagenzglas. Die jungen Frauen und Männer können sich „ausprobieren“ und ihre Schwerpunkte nach eigenen Fähigkeiten setzen. Die dort arbeiten und ausgebildet werden, lernen z.B. auch Marmeladen zu machen, oder regionale Kuchen zu backen, was ja in den heutigen Familien kaum noch praktiziert wird und fast schon verloren gegangen ist.

Mehr kulinarisches aus dem Lahntal: Wo der Ziegenkäse schmeckt…

Typisch für die Region wäre Rippchen und Sauerkraut, Hackbraten mit Zwiebeln und alles, was deftig und sättigend ist. Und natürlich Handkäse (ein gereifter glasiger fester Käse, der aufgeschnitten wird, dazu eine Soße aus Essig, Oel, Salz und Pfeffer) mit Bauernbrot und Butter. Dazu trinkt man Apfelwein. Aktuell ist sicher Glühwein angesagt. Weihnachtsmark

Vielen Dank an den Lahntal Tourismus Verband e.V.

Über Karl-Heinz Hänel

Ich bin freier Reise- und Bild-Journalist, redaktionell verantwortlich und erzähle gern Geschichten in Wort und Bild, die ich selbst erlebt habe, erstelle Erfahrungsberichte und betreibe hier Storytelling online. Meine Reisen publiziere ich als Fotoreportagen und Reisegeschichten, oft nach Einladung durch meine Medienpartner. Ich empfehle Hotels, Locations, Gastronomie-Betriebe, Reiseunternehmen, Reiseveranstalter, Filme, bespreche neue, ältere und sehr alte Bücher, Hörfunkbeiträge, Tourismus-Büros, Reise-Verbände und ja, ich publiziere Pressemeldungen ... profitieren auch Sie von meinen ganz persönlichen illustrierten Erfahrungen ... Nach dem Studium für Kommunikations-Design und anschließend mehrjähriger Mitarbeit bei der Kieler Rundschau, den TV-Sendern ARD und ZDF, sowie EUREKA TV, als auch bei namhaften internationalen Bildagenturen, wechselte ich als studierter Dipl.- Kommunikations-Designer und Landschafts-Fotograf im Jahr 1995 in den Reise-Journalismus, nachdem ich zunächst nach einer Standortsuche von dem mich bis heute faszinierenden Thema Toskana nicht mehr los kam. 2004 veröffentlichte "GEO-Saison für Genießer Toskana" eine Reportage über meine Spurensuche in der toskanischen Val d' Orcia, dem Tal unterhalb des heiligen Berges Monte Amiata. 2006 entwickelte ich mein Online-Reisemagazin speziell für Italien-Liebhaber und Genießer Paradies-Italien.de, 2008 folgte das überregionale Portal Liebhaberreisen.de, 2012 startete ich diesen Blog.Liebhaberreisen.de, seit 2013 blogge ich Foto-Reportagen in der HuffPost ehemals Huffington Post Deutschland Alle Angaben gemäß § 5 TMG finden Sie im Impressum
Dieser Beitrag wurde unter --. Hessen, Gastronomie, Gastronomie preiswert abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.