Bierstadt Einbeck

Einbecker Bier schmeckt, das Urbock wird im Dezember genossen…

Der Rathaus-Keller befindet sich unter dem Alten Rathaus, welches sich auf dem Marktplatz in Einbeck befindet. Heutzutage kann er nur während einer Stadtführung, buchbar über die Tourist-Information Einbeck, besichtigt werden. 

Unter dem Rathaus liegen 700 Jahre Geschichte. Das Rathaus ist annähernd vollständig mit sechs Gewölben, zwei Kreuzgrat- und vier Tonnengewölben, unterkellert.
Der Rathaus-Keller besteht aus 3 Schiffen, die durch 4 Säulenpaare in je 5 Gewölbejoche unterteilt sind.

Beim großen Stadtbrand am 26. Juli 1540 lagerte im Keller des Vorgängerbaus das städtische Archiv und auch das Schwarzpulver der Stadt. Bei einer Explosion wurde alles vernichtet. 

Nach dem Stadtbrand von 1540 errichtete man auf den Resten der massiven Vorgängerbebauung den Neubau, zunächst nur einen mächtigen Saalbau, in der Fachwerkbauweise.

Der Keller diente umliegenden Anwohnern als Weinkeller, Ratsschänke und Kartoffelkeller.

Heutzutage wird hier „zu Forschungszwecken“ Einbecker Bockbier gelagert.

Mehr Informationen zum Alten Rathaus

Über Karl-Heinz Hänel

Ich bin freier Reise- und Bild-Journalist, ein PR-Multiplikator, unterhalte meine Leser mit Product Placement und erzähle Geschichten in Wort und Bild, die ich selbst erlebt habe. Dafür bin ich redaktionell verantwortlich. Alle Angaben gemäß § 5 TMG finden Sie im Impressum und in meiner Vita
Dieser Beitrag wurde unter --. Niedersachsen, Gastronomie, gastronomie abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.