Speisen beim Winzer – Quinta de Marrocos am Douro Portugal

der 2011er hat eine bessere Bewertung als alle anderen © Copyright by Karl-Heinz Hänel

Die begleitenden (Port-) Weine sind alle von der Quinta dos Marrocos.

Cesar, der Eigentümer der Quinta de Marrocos am Douro, bietet Übernachtungen, Weinverkostungen sowie auf Anfrage ein Abendmenu für Hausgäste, aber auch für Feinschmecker an. Raquel, seine rechte Hand offeriert einen guten alten Port.

Menü Quinta dos Marrocos an einem Abend im Spätsommer 2021.

Von Raquel werden wir pünktlich in einen schönen Raum mit den großen Fenstern und Blick über den Douro gebeten.  

Isabel ist die Köchin der Quinta dos Marrocos © Copyright by Karl-Heinz Hänel

Das Menü wird immer frisch zubereitet und von der Köchin Isabel gekocht.

hauseigener Port u.Weine © Copyright by Karl-Heinz Hänel

Als Aperitif bekommen wir einen weißen Port, der uns sehr gut und mild schmeckt. Er ist etwas Besonderes für einen weißen Port: ein Colheita 2011. Dazu gibt es vorweg eigene Oliven und eigenes Olivenöl zum Dippen. Es wird nicht nur Wein angebaut.

schön eingedeckt © Copyright by Karl-Heinz Hänel

Die Oliven sind nicht zu salzig und das Öl schmeckt uns auch, es hat nur 0,1% Säure. Letzteres sollte nicht zum Braten verwendet werden.  

leckeres Gemüse unter Fischbällchen © Copyright by Karl-Heinz Hänel

Die Vorspeise besteht aus einem gebratenen Fleischbällchen, in das die regional typische Wurst gemischt wurde.

das Innenleben eines Fischbällchens © Copyright by Karl-Heinz Hänel

Es ist mit Käse gefüllt und wird auf einem Gemüsebett serviert.  

(Wir haben das Gefühl, dass in der regionalen Küche manchmal das Gemüse vernachlässigt wird – nicht so bei diesem schmackhaften Gemüsebett). 

Dazu gibt es einen Weißwein.                                  

hier darf aus dem Topf getrunken werden © Copyright by Karl-Heinz Hänel

Anschließend folgt eine Gemüsesuppe, die im Topf serviert wird. Raquel erklärt uns, dass die Art und Weise ist, wie schon früher die Erntearbeiter im Weinberg Ihre Mahlzeit bekamen. Es kann schon recht kalt sein zur Erntezeit und am Topf kann man sich schön die Finger wärmen. Die Suppe wird und wurde traditionell nicht gelöffelt, sondern getrunken. Raquel empfiehlt uns das mal auszuprobieren, es soll noch besser schmecken. Wir habens probiert, stimmt.

Bacalhau unter geschmorten Zwiebeln © Copyright by Karl-Heinz Hänel

Für den Hauptgang haben wir uns unterschiedlich entschieden, wir bekommen einmal Fisch (Bacalhau) mit Kartoffelpüree, Variante 1.

vom schwarzen Schwein und einer Sauce mit Pilzen © Copyright by Karl-Heinz Hänel

…und einmal Fleisch. Variante 2.

Variante 1: Fisch ist der allgegenwärtige, immer nach einem anderen Rezept zubereitete Bacalhau, hier mit Zwiebeln und Kartoffelpüree gebacken. Dies Rezept gehört zu unseren Bacalhau Favoriten, weil er im Gegensatz zu anderen nicht übermäßig salzig ist und auch gar nicht trocken. 

Variante 2: Fleisch ist Black Porc mit Reis und Pilzen in einer Portweinsauce. Das Fleisch ist sehr lecker und superzart. Die Sauce ist der absolute Hammer, vermutlich tagelang reduziert, wir baten um Nachschlag und bekamen aus der Küche. 

Der Rotwein vom Douro passt vorzüglich. 

Birne in Portwein © Copyright by Karl-Heinz Hänel

Als Nachtisch gab es beschwipste Birne in Portwein mit Zimt gekocht.

Birne in Portwein © Copyright by Karl-Heinz Hänel

die halbierte Birne

hausgemachte Pralinen und Portwein © Copyright by Karl-Heinz Hänel

Und dann gab es noch eine Überraschung einen (roten) Port LBV 2012 mit Schokolade. 

zum Abschluß ein guter Kaffee © Copyright by Karl-Heinz Hänel

Wir haben zum Abschluss auch noch einen Espresso genossen. 

authentisch © Copyright by Karl-Heinz Hänel

Das hauseigene Geschirr aus der Region..

Bücher zum Portwein © Copyright by Karl-Heinz Hänel

Bücher zum Thema Wein sind überall auf der Quinta präsent.

Das Menu inklusive aller Weine € 35,00 p.P.

Eine Übernachtung im Dz. inkl.Frühstück ab € 70,00. Kellerbesichtigung auf Anfrage.

Unser Tipp für Übernachtungen, Reservierungen, Weinproben oder ein Essen zur Website

Über Karl-Heinz Hänel

Ich bin freier Reise- und Bild-Journalist, ein PR-Multiplikator, unterhalte meine Leser mit Product Placement und erzähle Geschichten in Wort und Bild, die ich selbst erlebt habe. Dafür bin ich redaktionell verantwortlich. Alle Angaben gemäß § 5 TMG finden Sie im Impressum und in meiner Vita
Dieser Beitrag wurde unter - aus den Medien gefischt, --.-- Portugal / Lissabon, Gastronomie, kochen, küche abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.